Witze von Atlan

Didis Humorseiten, Nr. 15


Witze von Atlan

Dates vom 22.06.2002:

In einem Zugabteil sitzen drei Herren einer attraktiven Dame gegenüber. Die Herren zerbrechen sich die Köpfe, wie man das hübsche Ding am besten anbaggern könnte, da fährt der Zug in einen Tunnel, und im Abteil wird es stockdunkel. Als es nach drei Minuten noch immer nicht hell geworden ist, wagt es einer und spricht die Schöne im Dunkeln an: "Gell, Fräulein, der ist aber lang." Antwortet sie: "Stimmt. Demnach ist es also Ihrer...?"
Drei Männer irren durch die Wüste. Kurz vor dem endgültigen Verdursten sehen sie ein Kloster. Sie klopfen an der Tür, und eine Nonne macht auf."Tja," sagt die: "reinlassen könnten wir euch schon aber dies ist ein Nonnenkloster und ihr seid Männer. Wenn ihr hier rein wollt muß vorher der Schniedelwutz ab." Den Männern kommt das kalte Grausen aber sie sagen sich besser Schniedel ab als verdursten. "Gut", sagt die Nonne:" solche Fälle hatten wir hier schon öfter und darauf sind wir eingestellt. Wir gehen immer nach dem Beruf des jeweiligen Mannes". Fragt sie den ersten nach dem Beruf. "Metzger",sagt der. Sagt sie: " Dann nehmen wir ein Fleischermesser und schneiden ihn ab ". Der wird blaß, aber er macht mit. Ritschratschritschratsch - ab... Der zweite nach dem Beruf gefragt gibt an: Hersteller von Beilen. Zack - ab... Der dritte kriegt das große Grinsen. Völlig verständnislos sehen ihn seine Leidensgenossen an. " Sag mal spinnst du", sagen die:" gleich schneiden sie dir dein bestes Stück ab und du stehst hier und grinst?" "Tja", sagt der: "das müßt ihr verstehen. Ich hab ne eigene Fabrik und da stellen wir Dauerlutscher her..."
Ein Ehepaar mußte den Urlaub unterbrechen, um den Zahnarzt aufzusuchen. Als sie aufgerufen werden, geht die Frau in den Behandlungsraum. "Ich möchte einen Zahn ziehen lassen, aber ohne Betäubung.", sagt die Frau. Der Zahnarzt fragt ungläubig: "Wirklich, ohne Betäubung?". "Ja, natürlich.", erwidert sie. "Und bitte nur mit einer einfachen Zange, ich mag das neumodische Zeug nicht. Einfach rein in den Mund. Richtig gehebelt und raus mit dem Backenzahn!" Der Arzt staunt:"Sie sind wirklich tapfer. Dann setzen Sie sich doch bitte auf den Behandlungsstuhl." "Wieso ich? Mein Mann hat die Zahnschmerzen..."
In ein Büro der Stellenvermittlung stürzt ein Mann herein: "Sie haben mir gestern eine Köchin vermittelt, nicht wahr?" "Jawohl mein Herr," meint der Beamte. "Schön - dann lade ich Sie heute Mittag zum Essen ein."
Kommt ein Kunde zur Beschwerdestelle des neuen Kaufhauses und schwenkt ein Tüchlein. "Aber was gefällt Ihnen denn nicht an dem schönen weißen Taschentuch?" fragt der Angestellte. "Heute morgen - vor der Wäsche, war es noch ein Tischtuch."
Martin Luther bei Petrus im Himmel. Das Essen war unter aller Würde. Nur altes Brot, mit etwas Margarine. Da ging Luther mal rüber in die Hölle - und was er da sah, konnte er garnicht glauben. Es waren kalte Büfetts aufgebaut, Spanferkel, die feinsten Suppen und alles nur vom Besten. Darauf ging er zu Petrus und stellte diesen zur Rede. "Ach weißt Du Lutherchen," meinte Petrus, "für Euch zwei bis drei Männeken lohnt sich doch der ganze Aufwand nicht."
Es war ein heißer Urlaubsflirt gewesen und es blieb nicht nur beim Flirten. Als sie wieder nach Hause mußte, sagte sie zu ihm: "Hör mal, Franz, jetzt haben wir drei schöne Wochen miteinander verlebt und jetzt wo ich abfahren muß, möchte ich doch gerne Deinen Nachnamen wissen, damit ich Dir auch mal schreiben kann. "Ach weißt Du Liebling, mein Name ist so komisch, daß ich ihn lieber nicht sagen möchte." "So sag schon," "Ich heiße Neuschnee!" Da brach sie in schallendes Gelächter aus und wollte nicht aufhören. "Siehst Du," meint er, "die meisten Leute lachen, wenn sie meinen Namen hören." "Aber mein Liebling, ich lach ja garnicht über Deinen Namen - ich stelle mir nur das blöde Gesicht von meinem Mann vor, wenn ich ihm sage, daß ich mitten im August 25 Zentimeter Neuschnee hatte!"
Fragt die Platzanweiserin in der Oper: "Textbuch gefällig?" "Nein," erwidert Oskar, "ich singe nicht mit!"
Hanna hatte Schnupfen. Trotzdem nahm sie die Einladung zur Party bei Meiers an. Zur Vorsicht steckte sie sich zwei Taschentücher in den Ausschnitt des Abendkleides. Natürlich begann sie alsbald mit der Nieserei. Nachdem das eine Taschentuch nicht mehr zu gebrauchen war, suchte sie nach dem zweiten. "Fehlt Ihnen was," fragte sie der Gastgeber. "Ich verstehe es auch nicht," stammelte sie und suchte weiter im Dekollete, "zu Hause hatte ich noch zwei...."
Müde und hungrig kommt der Ehemann am Freitagabend nach Hause; es duftet nach selbstgebackenem Kuchen, den er sofort probieren möchte. "Nix da - der bleibt stehen bis Sonntag," protestiert die Ehefrau. Nachts im Bett fängt sie sanft an, ihn zu streicheln - mit Erfolg. Aber dann brummt er plötzlich: "Nix da - der bleibt stehen bis Sonntag!"
"Ist das ein schöner Hund," sagt die Kellnerin zu dem Gast. "Ja," erwidert dieser, "der kann alles. Der kann sogar eine Frau glücklich machen." "Aber, aber," wehrt die Bedienung ab, "das glaube ich Ihnen nicht." "Probieren Sie es doch einmal aus - und kommen Sie mit ins Nebenzimmer. Die sehr gut aussehende Bedienung geht mit. "Sie müssen sich ausziehen," meint der Mann, "sonst klappt es nicht." Die neugierige Schöne zieht sich aus - und steht in all ihrer Pracht da. "So, Bello," sagt der Hundefreund, "jetzt mach es." Der Hund rührt sich nicht von der Stelle. Langsam beginnt sich sein Herr zu entkleiden, bis er auch nackt ist. "So," meint er dann. "Das eine verspreche ich Dir - das ist das letzte Mal, das ich es Dir zeige!"
Zwei Freundinnen unter sich. "Angelika, ich dachte Du seist noch Jungfrau, und nun gibst Du zu, schon monatelang Antibabypillen zu nehmen!" "Na und," staunt Angelika, "eine Feuerversicherung schließe ich doch auch nicht erst ab, wenn das Haus brennt!"
"Was wünscht Du Dir morgen zum Mittagessen?" fragt die jungverheiratete Ehefrau. "Ist egal - außer Rouladen und Sauerbraten, weil das meine Lieblingsgerichte sind."
Ein Mann will vom 20. Stockwerk springen. Aufgeregt stürmt die Frau mit der Polizei ins Zimmer: "Liebling, springe bitte nicht - denk mal nach wir haben doch unser gemeinsames Leben noch vor uns." Der Mann springt. Da meint der Polizist: "Sie hätten ihn ja auch nicht zu drohen brauchen!"
Eine Emanze faucht einen Herrn an, der Ihr die Tür aufhält: "Bloß weil ich eine Frau bin, brauchen sie mir nicht die Tür aufhalten!" "Ich halte ihnen nicht die Tür auf, weil sie eine Dame sind, sondern weil ich ein Gentleman bin!"
Was ist ein westfälisches Frühstück?" "Ein Liter Korn, eine Mettwurst, fünf Flaschen Bier und ein Hund." "Wozu dient denn der Hund?" "Sie sind vielleicht gut - irgendeiner muss doch schließlich die Mettwurst fressen."
Gespräch unter Freunden. "Wie kann ich meine Frau risikolos umbringen?" "Ganz einfach - liebe sie vier Wochen pausen - los, das überlebt sie nicht." Nach gut drei Wochen kommt der Freund um nachzuschauen. Die Frau, vollbusig trällert in der Küche ein fröhliches Liedchen, währen der Ehemann ein Bild des Jammerns bietet. "Na wie gehts?" wird er gefragt, "danke der Nachfrage - aber sieh Dir mal meine Alte an, die ahnt noch nicht - daß sie in drei Tagen tot ist."
Was muß eine Frau heutzutage ausziehen - um einen Mann ins Bett zu bekommen? Den Stecker vom Computer!
Kommt ein Vertreter auf`s Land und sucht eine Bleibe für die Nacht. Als er auf einen Bauernhof kommt, fragt er den Bauern nach einer Bleibe, worauf dieser ihn fragt ob er in der Scheune oder beim Kind'l schlafen möchte. Darauf entgegnet der Vertreter, daß er in der Scheune schlafen möchte. Am anderen Morgen, als er wach wird, steht vor ihm ein wunderschönes Mädchen, mit Frühstück in der Hand und sagt: "Guten Morgen, ich bin das Kind'l vom Lande!" Darauf er: "Und ich das Arschloch aus Gelsenkirchen!"
COMPUTER ABC
============
Mailbox: Ein Behälter, in dem die Hausfrau Mehl aufbewahrt!
Dialog: Ein durchsichtiges Foto, das retuschiert wurde!
Modul: Hochherrschaftlicher Beamter in Kleinasien!
Tab: Kleine Zigarillos!
Harddisk (HD): Hardrock - Discothek!
Enter: Männliches Federvieh mit zwei Beinen und zwei Flügeln
Sie: "Liebling, weißt Du was ich in Deinen Augen lese?" "Was mein Schatz?" "Du sehnst Dich danach - mich zu heiraten." "Analphabetin!"
"Papa, wie heißt eigentlich Adam´s Schwiegermutter?" "Adam hatte keine Schwiegermutter - er lebte doch im Paradies!"
Der Hausherr hat sich gewundert, das nie eine Rechnung über Milch, Käse, Eier oder Butter ihm von seiner Frau vorgelegt wurde. Schließlich entdeckte er den Milchmann mit seiner Frau im Bett. Schimpft er los: "Diese Weiber sind doch alle gleich, nicht eine würde mal auf den Gedanken kommen, es mal mit einem Bierfahrer zu treiben."
Anwalt: "Gnädige Frau, Sie wollen sich scheiden lassen, aber was verstehen Sie unter seelischer Grausamkeit?" "Er hat die Waage im Bad um 4 Kilo vorgestellt daraufhin habe ich den ganzen Garten umgegraben, sein Auto gewaschen, und und ..."
Das junge Paar schmust auf der Parkbank. "Hoffentlich erwischt uns Dein Vater nicht." "Keine Angst," meint das Mädchen, "der hält zu Hause die Hand auf das Wasserrohr - und wartet bis ich mit dem Klempner komme
Ein Löwe und eine Maus schlendern durch den Urwald. Auf einmal fällt die Maus in ein tiefes Loch. Der Löwe sagt - bleibe ruhig - setzt sich an den Rand des Loches, läßt seinen Schwanz hinunter und die Maus kann heraufkrabbeln.
Zwei Stunden später fällt der Löwe in eine Falle. Die Maus setzt sich ebenfalls auf den Rand des Loches und läßt das Schwänzchen hinunterbaumeln. Leider kein Erfolg.
Daraufhin greift die Maus in die linke Tasche - holt ein Handy hervor und ruft die Urwaldpolizei um Hilfe. Alles OK.
Moral von der Geschichte: Wer einen kleinen Schwanz hat, braucht unbedingt ein Handy!
Ein Mann sitzt in einem Zugabteil. Auf einmal spricht ein Mitreisender ihn an: "Haben Sie DAS gesehen? Der Zug ist von den Schienen, um einen Baum, durch einen Fluss und wieder auf die Schienen gefahren!" Der Mann hat das nicht gesehen, ist aber erstaunt und geht zum Schaffner: "Haben Sie DAS gesehen? Der Zug soll von den Schienen, um einen Baum, durch einen Fluss und wieder auf die Schienen gefahren sein!" Der Schaffner hat das auch nicht gesehen und geht daher zum Lokführer: "Warum ist der Zug von den Schienen, um einen Baum, durch einen Fluss und wieder auf die Schienen gefahren?" - "Auf den Schienen stand ein Mann!" - "Den hätten sie doch umfahren können!" - "Wollt ich ja auch, aber der Mann ist von den Schienen, um einen Baum, durch einen Fluss und wieder auf die Schienen gelaufen!"
Ein Mann hat einen Flugzeugabsturz überlebt und wacht auf einer einsamen Insel auf.
Plötzlich standen 20 Menschenfresser um ihn herum.
Da sagt der Mann: "Oh Gott, jetzt bin ich am Arsch!"
"Nein das bist du nicht" sagte ein Menschenfresser.
Mann: "Nein? Was muss ich tun?"
Menschenf.: "Gehe hin zum Häuptling entreiße ihm den Speer und töte ihn."
Er rennt sofort zum Häuptling, entreißt ihm den Speer und tötet ihn.
Mann: "So und jetzt?"
Menschenf.: "Jetzt bist du am Arsch."
Professor sitzt in der Mensa und ißt. Ein Student setzt sich ungefragt ihm gegenüber. Etwas verärgert meint der Professor: "Also, seit wann essen denn Adler und Schwein an einem Tisch?!!" der Student: "Ok, dann flieg ich halt weiter
Der Anatomieprofessor zur Studentin: "Welcher Teil des menschlichen Körpers weitet sich bei Erregung um das Achtfache?" Sie wird rot und stottert: "Der..., das ..." "Falsch, die Pupille", entgegnet der Professor. "Und Ihnen, gnädiges Fräulein würde ich raten, mit nicht zu hohen Erwartungen in die Ehe zu gehen..."
Aus einem Brief: "Sehr geehrter Herr! Vor der Verheiratung meiner Frau haben Sie in näheren Beziehungen zu ihr gestanden; ich bitte Sie deshalb, unser Haus künftig zu meiden." Antwort: "Sehr geehrter Herr! Ich bestätige den Empfang Ihres Rundschreibens..."
Was ist der Unterschied zwischen Siegfried und Roy und den Schumi-Brüdern? Der Gesichtsausdruck, wenn der eine dem anderen hinten reinfährt...
Gast: "Ist der Hase frisch?" Ober: "Eben erst abgestochen." Gast: "Warum?" Ober: "Weil er den Kanarienvogel vom Koch gefressen hat..."
Fahrzeugkontrolle. "Ihr linkes Rücklicht brennt nicht", belehrt der Polizist den Lastwagenfahrer. Der steigt aus, geht nach hinten und bleibt fassungslos bei seinem Fahrzeug stehen. "Sehen Sie, es funktioniert nicht", wiederholt der Beamte freundlich. "Zum Teufel mit dem Rücklicht", schnauzt ihn der Kapitän der Landstraße an. "Sagen Sie mir lieber, wo mein Anhänger geblieben ist..."
Steht ein Mann in Dresden am Elbufer und hat mit einem Glas Wasser geschöpft.
Als er ansetzt um zu trinken, fällt ihm ein Passant in den Arm und schreit ihn an:
"Meensch, Bisse bleede? Des Zeusch komma doch ne dringön! D's douch giftsch!!!"
Darauf der Mann verdutzt:" Entschuldigung, ich habe leider kein Wort verstanden. Ich komme aus Hannover."
Der Passant überlegt einen Moment, tätschelt dem Mann die Schulter und sagt beschwichtigend:
" Scheen langsam drinken - in kleenen Schluggen - is kalt....
Edinburgh, Scotland, eine Apotheke in der Altstadt: Punkt 9 Uhr geht die Tür auf, ein schottischer Major in voller Tracht (Kilt, Bärenfellhut, u.s.w.) marschiert, dudelsackpfeifend, auf die Theke zu. Der Apotheker nimmt "habt Acht"-Stellung ein, und grüßt den Major zackig. "Kann ich etwas für Sie tun?" Der Kunde kramt in seinen Hermelinbeutel am Gürtel und legt ein kleines Päckchen auf den Tresen. Er faltet es auseinander, und es kommt ein uraltes, vergilbtes Kondom zutage. Dieses weist ein Riß in der Spitze auf. Der Apotheker: "Ja, ja, ein trauriger Fall!" Der Major: "Kann man sowas flicken?" "Klar, wir haben ein Schweißgerät da, kostet nur 1 Pence." "Und ein neuer?" "Ab 2 Pence aufwärts." Der Kunde faltet das Päckchen wieder zusammen und geht, einen leicht verduzten Apotheker hinterlassend. Zwei Stunden später geht die Tür wieder auf, und der Major kommt wieder hinein, legt das Päckchen auf die Theke, und spricht: "Das Regiment hat abgestimmt - wir lassen ihn flicken..."
Ein Mann will in einer Bank in Zürich Geld einlegen. "Wieviel wollen sie denn einzahlen?", fragt der Kassier. Flüstert der Mann: "Drei Millionen." "Sie können ruhig lauter sprechen", sagt der Bankangestellte, "in der Schweiz ist Armut keine Schande..."
Das kleine Teufelchen hat keine Lust mehr in der Hölle zu sitzen und beschließt sich auf die Erde zu graben. Es nimmt sich ein kleines Eimerchen und ein Schippchen und fängt an zu graben. Als es oben auf der Erde angekommen ist sagt es: "Ich bin das kleine Teufelchen, mit meinem Schippchen und meinem Eimerchen und ich klau euch alles weg." Gott sitzt auf einer Wolke und sagt: "Teufelchen, du bist am Nordpol, hier gibt es nichts zu klauen." Das kleine Teufelchen schaut sich um und gräbt sich zurück in die Erde. Es gräbt sich an einer anderen Stelle wieder nach oben und sagt: "Ich bin das kleine Teufelchen, mit meinem Schippchen und meinem Eimerchen und ich klau euch alles weg." Gott sagt: "Teufelchen, du bist in der Wüste, hier gibt es nichts zu klauen. Das Teufelchen gräbt sich zurück in die Erde und an einer anderen Stelle wieder nach oben. Das kleine Teufelchen landet in Polen. Es sagt: "Ich bin das kleine Teufelchen, huch wo ist mein Schippchen und mein Eimerchen...?"
Kommt ein Mantafahrer zu McDonalds: "Ein Hähnchen." Sagt die Tussy: "Chicken?" Sagt der Mantafahrer: "Nee, hier essen."
Die Frau eines Alkoholikers versucht seit Jahren, ihrem Mann das Trinken abzugewöhnen - erfolglos. Schließlich bekommt sie den Tip, ihrem Mann eine tote Maus in die Schnapsflasche zu stecken, auf daß ihm der Ekel das Trinken vergälle... Sie tut das und geht dann in die Küche, um abzuwarten, was passiert. Der Mann kommt, verschwindet in der Stube - und dann passiert lange Zeit nix. Schließlich hält es die Frau vor Neugier nicht mehr aus und schaut in die Stube. Dort sitzt ihr Mann, mit beiden Händen die Maus über'm Schnapsglas auswringend: "Komm Mäusel, ein Doppelter muß noch rauskommen
Eine verheiratete Frau kauft bei IKEA einen neuen Schrank. Sie sagt sich: "Selbst ist die Frau!" und baut ihn selber, natürlich ohne Probleme, zusammen. Kaum hat sie ihn fertig da hingestellt, fährt draußen vor der Wohnung die Straßenbahn vorbei und der Schrank klappt in sich zusammen. Was soll´s, denkt sich die Frau und baut ihn nochmals zusammen, wieder fährt die Straßenbahn unten vorbei und wieder klappt der Schrank zusammen. Entnervt ruft die Frau bei IKEA an und sagt: "Schicken sie bitte einen Techniker vorbei, ansonsten bringe ich das Ding noch heute zurück!" Der Techniker kommt, baut den Schrank fachmännisch zusammen, unten fährt die Straßenbahn vorbei, und der Schrank klappt zusammen. "Hmmm..." überlegt er, "passen Sie auf: Wir bauen den Schrank jetzt nochmal zusammen, ich stelle mich rein, und gucke, wenn die Straßenbahn vorbeikommt, woran´s denn liegen kann." Gesagt getan, Schrank zusammengebaut und der Techniker geht rein. In dem Moment kommt der Ehemann der Frau zurück und sagt überrascht: "Oh Schatz, du hast ja den neuen Schrank schon zusammengebaut!" Er öffnet die Schranktür und meint erstaunt zu dem Techniker: "Ja, was machen sie denn hier?" Worauf der Techniker meint: "Tja... sie werden mir das jetzt wahrscheinlich nicht glauben, aber ich warte auf die Straßenbahn..."
Ein junger Farmer spricht mit seinem Arzt: "Mit meiner Ehe geht's nicht gut", klagt er. "Meine Frau ist zu anspruchsvoll." "Du mußt zärtlich zu ihr sein, ab und zu mal küssen. Eine Frau wie sie muß befriedigt werden." "Aber ich hab nie Zeit", sagt der Bauer. "Von morgens bis abends bin ich auf dem Feld, und wenn ich gerade mal Lust habe, ist sie nicht in der Nähe." "Dann nimm dein Gewehr mit aufs Feld, und wenn du mal scharf bist, feuerst du in die Luft. Dann weiß deine Frau, daß sie sofort kommen soll." Einige Wochen läßt der Bauer sich nicht beim Arzt sehen. Dann kommt er mit hängendem Kopf in die Praxis. "Was ist?" fragt der Arzt. "Hat es nicht geklappt?" "Am Anfang schon", sagt der Bauer. "Aber vor drei Wochen hat die Jagdsaison angefangen, und seitdem hab ich sie nicht mehr gesehen
Das Bauernehepaar ist in die Jahre gekommen. Eines Tag muß die Bäuerin den Stall vom Kaltbluthengst ausmisten. Das Pferd scheut, tritt aus und.... Auf der Beerdigung ist ein Tourist, der sich alles ansieht. Dabei fällt ihm auf, daß der Bauer bei den Frauen immer mit dem Kopf nickt, bei den Männern aber immer den Kopf schüttelt. Hinterher fragt er ihn: Sagt mal, warum habt ihr bei den Frauen immer mit dem Kopf genickt, bei den Männer immer den Kopf geschüttelt? Na ja, sagt der: Die Frauen haben immer gesagt, "mein Beileid..." und die Männer: "Hast du dein Pferd noch?..."
Eine Frau wird zu Grabe getragen, der Trauerzug ist mehrere hundert Meter lang. Ein Fremder sieht das und wundert sich über die rege Anteilnahme. Er fragt den (jetzt) Witwer, was denn passiert sei. Dieser erzählt ihm, daß seine Frau von seinem eigenen Hund totgebissen wurde. Der Fremde fragt ihn, ob er ihm vielleicht den Hund verkaufen würde. Darauf antwortet der Witwer: "Sie sehen doch, wo das Ende der Schlange ist..."

comic

Ein Dachdecker fällt vom Dach auf die Straße und wird sofort von einergroßen Menschen -menge umringt.Einer fragt erschrocken:"Was ist denn passiert?" Der Arbeiter steht auf, klopft sich den Staub von der Hose und meint:"Keine Ahnung - bin auch gerade erst gekommen."
Endlich sind die beiden Teppichverleger mit dem großen Wohnzimmer fertig. Aber der neue Teppichboden hat in der Mitte noch eine Beule. "Das sind meine Zigaretten", sagt der eine Arbeiter."Ehe wir alles noch einmal rausreißen, treten wir die einfach platt." Gesagt getan. Da kommt die Dame des Hauses herein. "Ich habe ihnen Kaffee gemacht. Und einer von ihnen hat seine Zigaretten in der Küche liegenlassen. Ach übrigens, haben Sie unseren Hamster gesehen?" (ähem...)
Die Mutter ist in der Küche und kocht gerade, als sie lautes Geschrei aus dem Bad hört. Sie rennt hin und sieht, wie ihr Mann das Baby an den Ohren durch das Wasser zieht. Sie: "WAS SOLL DAS??" Er: "Soll ich mir etwa die Hände verbrühen?"
Frage an Radio Eriwan: "Wo sitzt eigentlich der, der immer die Witze über Radio Eriwan erfindet?""Wissen wir leider nicht, aber er sitzt ganz bestimmt!"
Frage an Radio Eriwan:"Kann man als guter Kommunist auch ein guter Christ sein?"Antwort: "Im Prinzip ja, aber warum wollen Sie sich das Leben doppelt schwer machen..."
Frage an Radio Eriwan:Im Kaukasus soll es trotz der sozialistischen Aufklärung noch viele rätselhafte Dinge geben. So erzählte mir ein Freund, daß auf einem Dorfbrunnen ein bronzener Drachen sitzt, der jedesmal, wenn eine Jungfrau vorübergeht, freudig erregt mit dem Schwanz wedelt. Ist so etwas möglich?Radio Eriwan antwortet:Im Prinzip ja. Aber selbst die ältesten Einwohner können sich nicht erinnern, das Wunder jemals erlebt zu haben.
Frage an Radio Eriwan:"Wäre es möglich, den Sozialismus auch in der Schweiz einzuführen?"Antwort:"Im Prinzip ja, aber es wäre schade drum."
Siehst Du den Spieß im Moore winken, wink zurück und laß ihn sinken
Wie nennt man eine Blondine ohne Brüste? Leonardo di Caprio...
Taxifahrer: Kommt ein Mann Samstag nachmittags in Bonn am Hauptbahnhof an und will sich ein Taxi nehmen. Er geht zum Taxistand und fragt den Taxifahrer, wieviel eine Fahrt nach Remagen kostet. "50 Mark", sagt der Taxifahrer. Sagt der Mann, "ich hab aber nur 40 Mark, kannst Du mich trotzdem nach Remagen fahren?" "Nee, sagt der Taxifahrer, die Fahrt nach Remagen kostet 50 Mark." "Na gut", sagt der Mann, "dann fahr mich eben so weit, wie die 40 Mark reichen". Der Taxifahrer fährt los bis Oberwinter (für Ortsunkundige: kurz vor Remagen) und sagt, "Sorry, die 40 Mark sind jetzt alle, raus." Sagt der Mann, "Guck mal, es regnet und es sind doch nur noch ein paar Kilometer bis Remagen, kannst Du nicht einfach ne Ausnahme machen?" "Nee, raus!" Eine Woche später, wieder Bonner Hauptbahnhof. Wieder kommt der Mann an und braucht ein Taxi. Diesmal stehen 8 Taxis am Taxistand und im letzten sitzt der Taxifahrer von letzter Woche. Der Mann geht zum 1. Taxi und fragt: "Was kostet die Fahrt nach Remagen?" "50 Mark." "Okay, hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst und 50 Mark, wenn Du mir einen bläst." Der Taxifahrer wird rot und brüllt "Mach bloß, daß Du davonkommst, Du Schwein." Der Mann geht zum zweiten Taxi, und fragt wieder das gleiche. "Was kostet die Fahrt nach Remagen?" "50 Mark." "Okay, hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst und 50 Mark, wenn Du mir einen bläst." Der Taxifahrer reagiert genau wie der erste. So geht das die ganze Reihe durch, bis der Mann zum letzten Taxifahrer kommt (dem von letzter Woche). Wieder: "Was kostet die Fahrt nach Remagen?" "50 Mark, weißt Du doch noch von letzter Woche." "Gut", sagt der Mann, "hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst, und 50 Mark, wenn Du jetzt im Vorbeifahren allen Kollegen zuwinkst..."
Ein Mann geht mit seinem Hund an einem See spazieren. Plötzlich sieht er, wie sich eine Frau mit letzter Kraft über Wasser hält und dann bewußtlos zurücksinkt. Er springt ins Wasser, packt sich die Frau und zieht sie ans Ufer. Er legt sie auf den Rücken und beginnt mit ihren Armen pumpende Bewegungen zu machen. Jedesmal kommt ein dicker Wasserstrahl aus ihrem Mund geschossen. Ein Fahrradfahrer hat inzwischen angehalten, schaut dem Treiben zu und schüttelt den Kopf. Der Mann pumpt weiter und jedesmal kommt ein Wasserstrahl aus dem Mund der Frau. Der Fahrradfahrer schüttelt nur den Kopf und meint, daß das so nie etwas wird. Nach einiger Zeit platzt dem Mann der Kragen, und er schnauzt den Fahrradfahrer an: "Mensch, seien Sie still! Ich weiß, was ich tue, ich bin Arzt." "Naja", meint der andere, "aber ich bin Ingenieur, und ich sage Ihnen, solange die Frau ihren Hintern im Wasser hat, pumpen Sie höchstens den See leer
Jochen meldet sich auf eine Kleinanzeige, in der ein Vertreter für Bibelngesucht wird:"Ich h-hätte g-gern den J-job. Ich g-glaube,B-bibeln v-verkaufen l-liegt mir."Der Personalchef ist skeptisch. aber weil keine weiteren Bewerbungeneingehen, versucht er´s mit Jochen.Eine Woche später wird Jochen wieder vorstellig: "A-alle B-bibelnv-verkauft B-boß.""Nun verraten Sie mir mal, wie Sie das geschafft haben?""G-ganz e-einfach, B-boß. I-ich b-bin nur an d-die H-haustür g-gegangenund h-hab gefragt:W-wollen S-sie e-eine B-bibel k-kaufen oders-soll ich I-ihnen daraus v-vorlesen!"
Bill Clinton und der Papst sterben am selben Tag. Durch einen administrativen Irrtum wird der Papst in die Hölle und Bill Clinton in den Himmel geschickt.Der Fehler wird natürlich schnell bemerkt und die beiden treffen sich wieder, als sie mit dem Fahrstuhl hoch bzw. runter fahren wollen.Papst: "Gut, daß sie's noch bemerkt haben, ich freue mich wirklich darauf, die Jungfrau Maria kennenzulernen..."Clinton: "Da kommen Sie wohl zwanzig Minuten zu spät..."
Mann sollte beim Autofahren nicht trinken -ein kleiner Hügel und man verschüttet alles
Max lernte Amalia kennen. Er machte mit ihr den ersten Ausflug. Sie saßenauf der Wiese und schließlich mußte Amalia, Max immer an den Ohren halten,wenn sie sich küßten.Sie fragte ihn nach dem Grund."Ja weißt Du - mir ist bei einer solchen Gelegenheit mal die Uhr und dieGeldbörse geklaut worden."
Fritzchen schreibt einen Brief an den lieben Gott: "Bitte schick mir hundert Mark!" Die Post weiß grad nichts besseres, als den Brief an Kohl zu schicken. Der schickt ihm einen Brief zurück mit 5 Mark drin. Schreibt Fritzchen zurück: "Danke, aber warum hast Du Ihn über Kohl geschickt? Der hat doch glatt 95% Steuern einbehalten!"
Ein kleines Mädchen ging, mit drei großen Eistüten in der Hand, den Strand entlang. Gerade als sie bei den Eltern ankam, rutschte ihr eines aus der Hand und fiel in den Sand. "Wie schade," sagte sie traurig, "jetzt habe ich Dein Eis fallenlassen, Vati
Eine Gemeindeschwester kommt zu einer kinderreichen Familie. Als zwischen dem zahlreichen Nachwuchs auch noch eine Ente herumwatschelt, fragt sie mitleidig: "Auch noch eine Ente in dem kleinen Zimmer?" "Det is keene Ente", meint ein Sprößling, "det is der Klapperstorch - der hat sich bei uns de Beene abjeloofen."
Max: "Was hast Du da unten?" Susi: "'Nen zweiten Mund, aber was hast Du denn da unten?" Max: "'Nen dritten Daumen." "Los, wir spielen Daumenlutschen!"
Zwei Jungen stehen vor dem Standesamt und betrachten interessiert ein Brautpaar. "Hör mal", sagt der eine, "wollen wir die mal erschrecken?" "Ja", sagt der andere, läuft auf den Braeutigam zu und ruft: "Hallo, Papa!"
Mutti ist verreist und Evilein(4) darf beim Vati schlafen. "Vati, gib mir ein Küsschen. Mutti bekommt auch immer eines vorm einschlafen", fordert die Kleine. Also küsst Vati die Evi. "Jetzt musst du mir ins Ohr flüstern. Genau wie bei Mutti!" Also flüstert Vati: "Evilein, mein Liebling." Darauf Evi empört: "Kommt gar nicht in Frage! Erstens bin ich todmüde und zweitens hab ich morgen große Wäsche
Zwei kleine Brüder übernachten bei der Oma. Vor dem Schlafengehen sprechen sie noch ihr Abendgebet. Schreit der Kleinere: "Lieber Gott, ich wünsche mir vom Christkind einen Gameboy, ein Skateboard und Eislaufschuhe!" Sagt der Große: "Was schreist du denn so, der liebe Gott ist doch nicht schwerhörig." Antwortet der Kleine: "Der liebe Gott nicht, aber die Oma."
Ein Mann ruft bei einer Familie an, ein kleiner Junge hebt ab. Der Mann fragt: "Ist deine Mama da?" Der Junge antwortet mit leiser Stimme: "Sie ist im Keller." "Und dein Vater?" fragt der Anrufer laut. "Der ist auch im Keller" flüstert der Junge. Mann: "Wenn das so ist, rufe ich wieder an." 15 Minuten später, der Junge hebt wieder ab. Der Anrufer fragt mit forscher Stimme: "Ist deine Mama jetzt da?" Der Junge mit vorgehaltener Hand: "Sie ist im Dachboden". Mann: "Und dein Vater?" Der Bub mit vorgehaltener Hand: "Der ist auch im Dachboden". Anrufer wütend: "Was treiben den die die ganze Zeit?" Darauf der Junge leise: "Sie suchen mich!"
Opa soll für seinen Enkel Tim den Inhalt des Überraschungseis zusammenbasteln. Plötzlich verliert er die Geduld: Das ist doch wirklich nur was für Idioten - da müssen wir warten bis dein Vater kommt.
Sagt das Brüderchen zum Schwesterchen: "Du, wir kriegen jetzt Kabelfernsehen!!"
Schwesterchen: "Woher weißt du das denn?" Brüderchen: "Jaah, ich habe gestern Abend bei Mami und Papi an der Schlafzimmertür gelauscht, und da hat Papi gesagt >>wenn wir 2 satt kriegen, kriegen wir auch 3 satt!<<"
Meint Klaus eines Tages zu seinem Vater: "Du, Papi, was ist ein Penis?" Der Vater weiß nicht so recht, wie er seinem 5-jährigem Sohn so etwas erkläre soll und geht deshalb mit ihm auf Toilette. Dort angekommen zieht sich der Vater Hose und Shorts runter, und fordert Klaus auf, es ihm nachzutun. Gesagt, getan. Dann meint der Vater: "Also, was du hast, ist ein Schniedelwutz, und was ich hab, ist ein Penis." Damit ist das für ihn geklärt.Am nächsten Tag prahlt Klaus im Kindergarten, er wisse ja jetzt was ein Penis ist. Sein Freund Franz will das auch unbedingt wissen, und so verschwinden die beiden auf dem WC. Als sie dann mit heruntergelassenen Hosen voreinander stehen, meint Klaus zu Franz: "Das was ich hab, ist ein Schniedelwutz, das was du hast, ist auch ein Schniedelwutz, und alles was kleiner ist, nennt man Penis!"
2 Buben sitzen im Sandkasten.
Fragt der eine: "Wie alt bist denn Du?"
"Sieben", antwortet darauf der andere.
Fragt wiederum der erste: "Hast Du schon geraucht?"
"Ja."
"Hast Du schon Alkohol getrunken."
"Ja."
"Hast Du schon mal mit einem Mädchen?"
"Nein, hab ich noch nicht."
Darauf sagt der erste: "Dann bist Du erst sechs."
Jens Weißflog ist 201m weit geflogen.Das ist fast so weit wie BirgenAir...
Mutter Teresa fährt auf zum Himmel und hofft insgeheim, daß ihr dort für ihren Kampf für die Armen ein spezieller Empfang bereitet werde. Aber an der Himmelstür ist kein Mensch. Durch das Gitter sieht sie lediglich Blitzlichtgewitter. Also wartet sie draußen. Als Petrus nach einer Stunde eintrifft, will sie wissen, was da los war. Petrus entschuldigt sich und sagt: "Lady Di ist eben hier eingetroffen.""Aha", meint Mutter Teresa, "Das freut mich sehr, aber müssen Sie deswegen einen solchen Zirkus veranstalten und gleich wieder alle Paparazzi auf sie loslassen?""Wissen Sie", sagte Petrus, "Heilige wie Sie kommen alle Tage hierher. Aber von der englischen Königsfamilie verirrt sich alle paar hundert Jahre mal jemand hierher..."
Wie parkt man mit der A-Klasse ein?Vor die Lücke fahren und einkippen
Ein Luftkissenboot legt an. Die neue A-Klasse fährt heraus. Der Kapitän des Luftkissenbootes verfolgt die A-Klasse. Nach nur drei Kurven kippt die A-Klasse um. Der Kapitän steuert sein Luftkissenboot neben den Benz, steigt aus und ruft:"Danke! Ich wollte ihn nur mal von unten seh'n..."
Mercedes-Benz ist der einzige Fahrzeughersteller, der sowohl im LKW als auch im PKW-Bereich Kipper baut...
Was ist eine A-Klasse mit gelbem Nummernschild?Ein fliegender Holländer...
Was bedeutet das "Quatrofolio" (Vierblättriges Kleeblatt) auf einem Alfa-Romeo? Du hast einen erwischt, der fährt!
Ein nobel gekleideter Berliner fährt in München mit der U-Bahn. Er sieht, wie ein baumlanger Schwarzafrikaner wild mit einer blonden Münchnerin herumknutscht, und regt sich lautstark darüber auf. Da dreht sich ein lederhosenbekleideter Münchner zu ihm um und meint gemütlich:"Jo sixt, bei uns in München gibt's kan Rassenhaß - Du Saupreuß, Du damischer..."
Wie kann man bei uns am schnellsten Karriere machen? Es gibt drei Möglichkeiten: Man redet einem Politiker nach dem Mund (orale Methode) Man kriecht einem Politiker hinten rein (anale Methode) Man heiratet eine Politikertochter (vaginale Methode)
Im alten Jerusalem will eine aufgebrachte Menge gerade eine Ehebrecherin steinigen. Jesus geht dazwischen und hält eine Predigt, die damit endet: "Wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein! " Da fliegt ihm mit voller Wucht ein Stein ins Genick. Jesus dreht sich um und brüllt: "Mutter,-- du nervst langsam !!!!"
Wenn der liebe Gott eine Frau wäre:

Der Kölner Dom hieße "Kölner Domina"
Man müsste beim Beten ganz genau aufpassen, was man sagt, damit es morgen nicht die ganze Nachbarschaft weiß
Von morgens 6 Uhr bis abends 17.00 würde frohlockt werden
Das letzte Abendmahl wäre eine Tupperware-Party gewesen
Die 10 Gebote wären in eine Rüschendecke gestickt worden, ausserdem wären es nicht 10 Gebote sondern mind. 526
Das 5. Gebot: Du sollst nicht schnarchen!
Aus dem langweiligen "Grüss Gott!" würde: "Du, und grüss mir auch die Göttin gaaanz gaaaanz lieb von mir und richte ihr aus dass ihr die neue Frisur ganz toll steht.
Es gäbe keine Kriege, keinen Hunger aber auch keine Sportschau
Die Männer würden ihr Manna schon bekommen, aber wie!
ötzi
Noch rätselt eine Gruppe Wissenschaftler über die Herkunft 'Ötzis'. Österreicher kann er nicht sein, man hat Hirn gefunden. Italiener kann er auch keiner sein, er hatte Werkzeug dabei. Vielleicht ist er ein Schweizer, weil er vom Gletscher überholt wurde. Aber wahrscheinlich ist er Deutscher, denn wer geht sonst mit Sandalen ins Hochgebirge

comic


Suche durch meine Website:

Atlan's Seite


wer die Seite direkt aufgerufen hat, klickt bitte hier , um zur Startseite zu kommen.
Diese Seite wurde am 21. Dezember 2000 erstellt, letzte Änderung am 15. November 2009
© Diethelm Glaser (Design), alle Rechte vorbehalten | Seite 244

dieser Frameset gesamte HP
seit 3.11.2016
seit 26.8.2010
kostenlose Counter<BR> bei xcounter.ch
seit 19.5.2007