Humor - Rätsel

Didis Humorseiten, Nr. 89


Seite mit Rätseln:

Wer bin ich?
Ich bin ca. 20 cm lang.
Meine Funktion wird von beiden Geschlechtern genossen.
Normalerweise findet man mich hängend oder baumelnd immer bereit für eine sofortige Aktion.
Ich schmücke mich mit einem Büschel kleiner Haare an einer Seite und an der anderen mit einem kleinen Loch.
Bei Gebrauch werde ich fast immer, manchmal langsam, manchmal schnell in eine warme fleischige und feuchte Öffnung geschoben.
Dort werde ich hinein gestoßen und wieder herausgezogen immer und immer wieder viele Male in Folge, oft schnell und begleitet von windenden Körperbewegungen.
Jeder der zuhört wird sicher die rhythmischen, pulsierenden Geräusche erkennen, die durch die gut geschmierten Bewegungen entstehen.
Wenn ich schließlich herausgezogen werde, hinterlasse ich eine saftige, schaumige, klebrige, weiße Substanz von der etwas von der Außenseite der Öffnung und etwas meinem langen, glänzenden Schaft abgewischt werden muss.
Nachdem alles erledigt und meine Reinigung vollzogen ist, kehre ich in meine frei hängende Ruhelage zurück, bereit für eine sofortige Aktion.
Ich hoffe zwei bis dreimal am Tag in Aktion treten zu können, aber meist ist es seltener.

WER BIN ICH?

Wie du wahrscheinlich schon gemerkt hast, bin ich kein anderer als deine eigene Zahnbürste.
Was dachtest du denn, du altes Ferkel???
Er ist 15cm gewachsen!
Steig drauf, gleite langsam runter.
Spürst du wie es fest wird,
wenn du ganz tief drin bist?



Ooooooh, geil! Tiefschnee!
Was ist 12 cm lang, hart und
macht Mädchen dick?



Duplo, die längste Praline der Welt!
Eine Grundschullehrerin geht zu ihrem Rektor und beschwert sich: "Mit dem kleinen Rudi aus der ersten Klasse ist es kaum auszuhalten! Der weiß alles besser! Er sagt, er ist mindestens so schlau wie seine Schwester, und die ist schon in der dritten Klasse. Jetzt will er auch in die dritte Klasse gehen!"
Der Rektor: "Beruhigen Sie sich. Wenn er wirklich so schlau ist, können wir ihn ja einfach mal testen." Gesagt, getan, und am nächsten Tag steht der kleine Rudi zusammen mit seiner Lehrerin vor dem Rektor. "Rudi", sagt der Direktor, "es gibt zwei Möglichkeiten. Wir stellen dir jetzt ein paar Fragen. Wenn du die richtig beantwortest, kannst du ab morgen in die dritte Klasse gehen. Wenn du aber falsch antwortest, gehst du zurück in die erste Klasse und benimmst dich!"
Rudi nickt eifrig.
Rektor: "Wieviel ist 6 mal 6?"
Rudi: "36."
Rektor: "Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland?"
Rudi: "Berlin."
Und so weiter...
Der Rektor stellt seine Fragen und Rudi kann alles richtig beantworten.
Sagt der Rektor zur Lehrerin: "Ich glaube, Rudi ist wirklich weit genug für die dritte Klasse."
Lehrerin: "Darf ich ihm auch ein paar Fragen stellen?"
Rektor: "Bitte schön."
Lehrerin: "Rudi, wovon habe ich zwei, eine Kuh aber vier?"
Rudi, nach kurzem Überlegen: "Beine."
Lehrerin: "Was hast du in deiner Hose, ich aber nicht?"
Der Rektor wundert sich etwas über diese Frage, aber da antwortet Rudi schon: "Taschen."
Lehrerin: "Was macht ein Mann im Stehen, eine Frau im Sitzen und ein Hund auf drei Beinen?"
Dem Rektor steht der Mund offen, doch Rudi nickt und sagt: "Die Hand geben."
Lehrerin: "Was ist hart und rosa, wenn es reingeht, aber weich und klebrig, wenn es rauskommt?"
Der Rektor bekommt einen Hustenanfall, und danach antwortet Rudi gelassen: "Kaugummi."
Lehrerin: "Gut, Rudi, eine Frage noch. Sag mir ein Wort, das mit F anfängt, mit N aufhört und etwas mit Hitze, Feuchtigkeit und Aufregung zu tun hat!"
Dem Rektor stehen die Tränen in den Augen. Rudi freudig: "Feuerwehrmann!"
Rektor: "Schon gut, schon gut. Von mir aus kann Rudi auch in die vierte Klasse gehen oder gleich aufs Gymnasium. Ich hätte die letzten fünf Fragen falsch gehabt ..."
Die Lehrerin einer 6. Klasse fragte die Schüler: "Welcher Körperteil des Menschen vergrößert sich bei Stimulation um das10fache seiner Größe?" Keiner antwortete, bis Kati ärgerlich sagte: "Sie sollten Sechstklässler nicht so eine Frage stellen. Ich werde das meinen Eltern erzählen, die sich dann mal mit dem Schuldirektor unterhalten,und der wird Sie dann feuern." Die Lehrerin ignorierte sie und fragte erneut: "Welcher Körperteil des Menschen vergrößert sich bei Stimulation um Das 10fache seiner Größe?" Klein Katis Kinnlade fiel herunter. Dann sagte sie zu den anderen Mitschülern um sich herum: "Die wird mächtigen Ärger kriegen." Die Lehrerin ignoriert sie weiter und fragt die Klasse: "Weiß es jemand?" Letztendlich steht Klaus auf, schaut sich nervös um und sagt: "Das Körperteil, das bei Stimulation auf das 10fache seiner Größe bekommt, ist die Pupille." Die Lehrerin lobt ihn und sagt zu Kati: "Da sind 3 Dinge, die ich dir sagen möchte, junges Fräulein: Erstens, du hast schmutzige Gedanken, zweitens, du hast deine hausaufgaben nicht gemacht und drittens wirst du eines Tages einmal sehr, sehr enttäuscht sein ..."
Ich werde kommen, dich anfallen, dich ins Bett werfen, in dich eindringen. Du wirst frieren,schwitzen,zittern und beben. In freudiger Erwartung:


Deine Grippe

 


Suche durch meine Website:


wer die Seite direkt aufgerufen hat, bitte hier klicken, um zur Startseite zu kommen!
Diese Seite wurde am 24. September 2014 erstellt, letzte Änderung am 24. September 2014
© Diethelm Glaser, alle Rechte vorbehalten | Seite 7.825

dieser Frameset gesamte HP
seit 3.11.2016
seit 26.8.2010
kostenlose Counter<BR> bei xcounter.ch
seit 19.5.2007