Heiteres - Beamte

Didis Humor-Seite 81


Beamtenwitze

(neue oben)

Schon immer hatte sich Petrus, der Himmelswächter, Gedanken gemacht, wie Gott wohl Menschen erschafft. Eines Tages sah er Gott wieder durch den Himmel schleichen. Er folgte ihm unbemerkt. In einer Ecke des Himmels verschwand Gott. Petrus schaute heimlich zu.
Gott nahm eine Handvoll Ton und formte daraus Kopf, Oberkörper, Arme und Beine, stellte das Menschlein auf die Erde, gab ihm einen Klaps auf den Po und schon lief ein neues Menschlein davon. Immer und immer wieder sah Petrus diesem Vorgang zu.
Als Gott sich dann entfernte, schlich er um die Ecke und dachte sich: was der kann, kann ich auch! Nahm einen Klumpen Ton, formte Kopf, Oberkörper, Arme und Beine, stellte das Menschlein auf die Erde, gab ihm einen Klaps auf den Po und - klatsch! - da lag die Figur. Wieder nahm er einen Klumpen Ton, formte Kopf, Oberkörper, Arme und Beine, stellte das Menschlein auf die Erde, gab ihm einen Klaps auf den Po und - klatsch! - da lag die Figur. Ebenso regungslos wie die erste. Alle seine Versuche schlugen fehl!
Plötzlich hörte er ein Geräusch - Gott stand hinter ihm und hatte ihn schon eine Weile beobachtet. Seine Hand griff sich eine der liegenden Figuren. Er betrachtete sie fachmännisch von allen Seiten. "Petrus", sprach er, "was du hier geformt hast, dass sind keine Menschen, sondern Beamte. Denen musst du schon in den Arsch treten, damit sie laufen!"
Eine Beamtengattin bittet ihren Hausarzt um eine Arznei, die die Erkältung ihres Mannes möglichst schnell vertreibt. Der Doktor verschreibt der Frau einen Saft mit dem Hinweis, abends einen Esslöffel dieser Arznei einzunehmen, gut zudecken, tüchtig schwitzen und dann wird der Gute wieder. Die Frau tut, wie der Medicus ihr aufgetragen hat. Sie verabreicht
ihrem Mann den Saft, packt ihn warm ein und lässt ihn schwitzen. Am nächsten Morgen ist der Mann tot. Entsetzt lässt die Frau den Arzt kommen, der sieht den Toten und fragt: "Welchen Beruf übt Ihr Mann aus?" Antwort die Witwe: "Beamter!" Darauf der Arzt:" Das hätten Sie mir aber sagen müssen, gute Frau! Ein Beamter, das weiß doch jeder, stirbt lieber, bevor er schwitzt!"
Der neue Bürgermeister geht durchs Rathaus. In einem Büro der Beschwerdeabteilung sitzen zwei Beamte. Der eine öffnet die Beschwerdebriefe, gibt sie dem anderen weiter, worauf dieser die Briefe in einem Schredder vernichtet.
"Um Gottes Willen! Was machen Sie beide denn da?"
"Also ich öffne die Briefe, gebe sie Gisela weiter, diese scannt die Briefe ein und gibt die Originale an Egon weiter, der gibt sie dann wegen des Datenschutzes in den Schredder."
Der Bürgermeister schüttelt, den Kopf, will etwas sagen, aber Egon kommt ihm übereifrig zuvor:
"Da aber Gisela wegen Krankheit fehlt, können Fritz und ich doch nicht den ganzen Tag untätig sein."
Pole beim Arbeitsamt: "Ich suchen Arbeit."
Sachbearbeiter: "Ich habe hier was für Sie: Lohn 20% über Tarif, 40 Tage Urlaub, 15. Monatsgehalt."
Pole: "Du wollen mich verscheißern?"
Sachbearbeiter: "Wer hat denn damit angefangen?"
Beamtendeutsch
"Besteht ein Personalrat aus einer Person, erübrigt sich die Trennung nach Geschlechtern."
(Info des Deutschen Lehrerverbandes Hessen)
Irrsinn!!!
Nach dem Abkoten bleibt der Kothaufen grundsätzlich eine selbstständige bewegliche Sache, er wird nicht durch Verbinden oder Vermischen untrennbarer Bestandteil des Wiesengrundstücks, der Eigentümer des Wiesengrundstücks erwirbt also nicht automatisch Eigentum am Hundekot."
(Fallbeispiel der Deutschen Verwaltungspraxis)
"Cognac, Zigaretten, Likör, Tabak, Haschisch?", fragt der Zöllner mit strenger dienstlicher Mine. "Ach, wie reizend...", antwortet die alte Dame, "Aber ein Tee wäre jetzt genau das Richtige, nach der langen Fahrt..."
Eine Beamtengattin bittet ihren Hausarzt um eine Arznei, die die Erkältung ihres Mannes möglichst schnell vertreibt. Der Doktor verschreibt der Frau einen Saft, mit dem Hinweis, abends einen Esslöffel dieser Arznei einzunehmen, gut zudecken, tüchtig schwitzen und dann wird der Gute wieder.
Die Frau tut, wie der Medikus ihr aufgetragen hat. Sie verabreicht ihrem Mann den Saft, packt ihn warm ein und lässt ihn schwitzen. Am nächsten Morgen ist der Mann tot. Entsetzt lässt die Frau den Arzt kommen, der sieht den Toten und fragt: "Welchen Beruf übt Ihr Mann aus?" Antwortet die Witwe: "Beamter!" Darauf der Arzt: "Das hätten Sie mir aber sagen müssen, gute Frau! Ein Beamter, das weiß doch jeder, stirbt lieber, bevor er schwitzt!"
Wütend schlägt ein Beamter im Gartenbauamt eine Schnecke tot. "Warum hast du das getan?" empört sich ein Kollege. - "Das aufdringliche Ding verfolgt mich schon den ganzen Tag."
Ein Finanzbeamter wird zu einem Mann geschickt, der angeblich selber Schnaps brennt, um die entsprechende Steuer zu umgehen.
Der Beschuldigte wehrt sich und behauptet, schon über 10 Jahre keinen Schnaps mehr zu brennen.
"Das spielt keine Rolle", so der Finanzbeamte, "Sie haben ja die Geräte zum Brennen noch, deshalb sind Sie steuerpflichtig!"
"Wenn das so ist, dann muss ich wohl zahlen", sagt der Schwarzbrenner, "aber dann verlange ich auch Kindergeld!"
Der Finanzbeamte wundert sich und fragt, warum Kindergeld verlangt wird, wo doch gar keine Kinder mehr im Hause wären.
"Das stimmt," entgegnet der Mann, "Kinder habe ich zwar keine mehr, aber das Gerät habe ich noch!"
Wie aus dem Rathaus zu erfahren war, sollte im Eingangsflur eine weiße Linie gezogen werden, damit nicht immer diejenigen Beamten, die zu spät zum Dienst kamen, mit denen zusammenprallten, die zu früh gingen.
Der Plan wurde aber aufgegeben als sich herausstellte, dass es exakt die gleichen Beamten waren, die zu spät kamen und zu früh gingen!
Sagt der Beamte morgens zu seiner Frau: "Schatz, mach doch bitte den Kaffee nicht wieder so stark. Gestern hab ich im Büro kein Auge zugekriegt."
"Ist Ihre Arbeit eigentlich schwer?" wird ein Beamter gefragt. - "Nein", gesteht er, "aber sie ist doch ein Störfaktor zwischen Kur, Nachkur, Urlaub, Feiertagen, Wochenenden, Betriebsausflügen,..."
Warum sind für Beamte Papiertaschentücher verboten?
Weil "Tempo" drauf steht...
Ein Beamter geht in ein Uhrengeschäft und sagt: "Ich hätte gerne eine Uhr für`s Büro."
Darauf der Verkäufer: "Eine Wanduhr oder einen Wecker?"
Was ist eine seltene Flüssigkeit mit 14 Buchstaben?
Beamtenschweiß!
"Ich habe jetzt nächtelang nicht geschlafen!" Sagt ein Beamter zu seinem Freund."
"Bist du da nicht furchtbar müde?"
"Nein, tagsüber schlaf ich ja gut!"
Ein Beamter bekommt die Aufgabe, einen Topf voller Linsen und Bohnen in zwei Töpfe zu sortieren. Nach einer Stunde wird nachgesehen, wie weit er ist.
Er hat sechs Bohnen und acht Erbsen geschafft und sitzt schweissgebadet am Tisch. "Hm, sagen Sie mal, so anstrengend ist die Aufgabe doch nicht?
"Körperlich nicht, nein, aber immer diese Entscheidungen!"
Was haben Beamte und Robinson Crusoe gemeinsam?
Sie warten beide auf Freitag...
Ein Beamter zeigt seiner Frau ein Bild mit seinen Kollegen im Amtszimmer und sagt stolz: "Hier sieh mal,
eine Stunde belichtet und keiner verwackelt!"
Morgens, 7 Uhr. Die Ehefrau stellt dem Beamten das Frühstück vor die Nase, inklusive Zeitung. Sie essen,
er liest die Zeitung, keiner sagt etwas.
Drei Stunden später sitzt er immer noch am Tisch, liest die Zeitung, nickt ab und zu ein, schaut
manchmal aus dem Fenster...
Da sagt die Frau: "Sag mal, Schatz, musst du heute gar nicht ins Büro fahren?"
Er springt erschrocken auf: "Mist, ich dachte, ich wäre längst da..."
Das ideale Geschenk für´s Beamtenbüro: ein Bewegungsmelder!
"Ich brauche eine Baugenehmigung!"
"Überhaupt kein Problem, in 20 Minuten haben Sie die."
"Da sage einer, dass die Behörden nicht fix und unbürokratisch arbeiten!"
"Da haben Sie recht, Herr Bürgermeister!"
Drei Jungs streiten darüber, wessen Vater der schnellste ist. Der erste: "Mein Vater ist Rennfahrer, der ist sicher der schnellste!"
Der zweite: "Vergiss es! Meiner ist Pilot bei der Luftwaffe, der ist viel schneller!"
Der dritte: "Nein, mein Papi ist noch schneller!"
Die beiden anderen: "So, und wie macht er das?"
"Er ist Beamter!" Großes Gelächter. "Nein, wirklich! Er ist so schnell, dass er am Freitag um dreizehn Uhr mit der Arbeit aufhört, aber schon um zwölf Uhr zu Hause ist!"
Kommt ein Türke zum Arbeitsamt und erkundigt sich um eine Arbeit.
Der Beamte: "Ich hätte da einen spitzen Job mit 5.000 ? monatlich und einem Dienstwagen für Sie!" Darauf antwortet der Türke: "Verarschen sie mich bitte nicht!" Der Beamte: "Wieso, Sie haben doch damit angefangen!"
Kommt ein Beamter in die Tierhandlung mit einem Aquarium unter dem Arm und sagt: "Tut mir leid, den Goldfisch muss ich zurück bringen. Der brachte ja soviel Hektik ins Büro."
Ein Beamter wird gefragt, warum er einen faulen Apfel isst.
Meint dieser: "Als ich angefangen habe, war er noch gut..."
Ein Beamter geht in ein Uhrengeschäft und sagt: "Ich hätte gerne eine Uhr für`s Büro."
Darauf der Verkäufer: "Eine Wanduhr oder einen Wecker?"
"Ist Ihre Arbeit eigentlich schwer?" wird ein Beamter gefragt. - "Nein", gesteht er, "aber sie ist doch ein Störfaktor zwischen Kur, Nachkur, Urlaub, Feiertagen, Wochenenden, Betriebsausflügen,..."
Warum können Beamte nicht Tanzen?
Es gibt keine so langsame Musik!
Gehen zwei Beamte zu ihrer Arbeit. Meint der eine zum anderen: "Pass auf! Von hinten kommt eine Schnecke."
Wie aus dem Rathaus zu erfahren war, sollte im Eingangsflur eine weiße Linie gezogen werden, damit nicht immer diejenigen Beamten, die zu spät zum Dienst kamen, mit denen zusammenprallten, die zu früh gingen.
Der Plan wurde aber aufgegeben als sich herausstellte, dass es exakt die gleichen Beamten waren, die zu spät kamen und zu früh gingen!
Ein Politiker, ein Wissenschaftler und ein Beamter wollen zusammen Schnecken sammeln. Sie treffen sich alle drei am vereinbarten Ort und ziehen dann los. Nach einer halben Stunde kommt der Wissenschaftler mit 160 Schnecken zurück. Noch eine halbe Stunde später kommt der Politiker mit 80 Stück. Nun warten sie noch auf den Beamten. Nach drei Stunden kommt auch dieser endlich wieder. Er hat keine einzige Schnecke dabei. Die beiden anderen wundern sich und fragen ihn, wieso er nichts gesammelt hätte. Darauf der Beamte: "Das ist doch der Wahnsinn mit den Viechern! Ich sehe eine Schnecke, bücke mich danach, und husch, ist sie weg"!
Betritt ein Mann das Büro des Finanzbeamten. Der Finanzbeamte tut sehr beschäftigt und sieht kaum von seinen Akten hoch. Nachdem der Mann nun schon zehn Minuten wartend im Büro verbracht hat, deutet er mit dem Kinn zum Fenster und meint: "Soll ungesund sein!" "Was?" "Blumen im Schlafzimmer!"
Ein Beamter sitzt im Büro. Da kommt eine gute Fee und sagt ihm, dass er drei Wünsche frei hat. Da wünscht sich der Beamte, auf einer Insel mit Palmen und Sonnenschein zu liegen. ...Ding..., da liegt der Beamte am schönsten Strand der Welt mit Palmen und Sonnenschein. Als er seinen zweiten Wunsch äußert, mit knackigen gut gebauten, einheimischen Mädchen am Strand verwöhnt zu werden, ...Ding..., geht auch dieser Wunsch in Erfüllung. Als letztes wünscht er sich, nie wieder zu Arbeiten, kein Stress mehr, nur noch erholsame Ruhe. ...Ding..., schon sitzt er wieder im Büro.

Suche durch meine Website:


wer die Seite direkt aufgerufen hat, klickt bitte hier , um zur Startseite zu kommen.
Diese Seite wurde am 17. März 2010 erstellt, letzte Änderung am 22. November 2014
© Diethelm Glaser, alle Rechte vorbehalten | Seite 6.603

dieser Frameset gesamte HP
seit 3.11.2016
seit 26.8.2010
kostenlose Counter<BR> bei xcounter.ch
seit 19.5.2007