Formel 1-Fahrer - Oliver Turvey

Didis Formel 1-Seiten, Nr. 185


Oliver Turvey

Formel 1-Fahrer: Oliver Turvey

Saison 2012

Start Nr. Testfahrer / McLaren
Name Oliver Turvey
geboren: 01.04.1987, Penrith (Großbritannien)
Größe: / Gewicht: 180 cm / 68 kg
Wohnort Penrith (Großbritannien)
Manager Didier Coton
Karriereweg: - Kart-Klubmeister in Cumbria (1998)
- 5. Britische Kadett-Kartmeisterschaft (1999)
- 1. Britische Kartmeisterschaft (2000)
- 1. Britische Kartmeisterschaft (2002)
- 2. Formel-Jordan-Ford-Cup (2003)
- Formel BMW Großbritannien, 1 Sieg (2004)
- 2. Formel BMW Großbritannien (2006)
- 6. Formel-BMW-Weltfinale (2006)
- McLaren/Autosport/BRDC-Award (2006)
- 8. Formel-Renault-Eurocup (2007)
- 4. und 6. bei Gaststarts im Porsche-Carrera-Cup UK (2007)
- 2. Britische Formel-3-Meisterschaft (2008)
- Aufnahme in den McLaren-Nachwuchskader (2009)
- 4. Renault-World-Series (2009)
- 6. GP2 Asia (2010)
- 6. GP2 (2010)
- 16. GP2 Asia (2011)
- 25. GP2 (2011)
- McLaren-Werksfahrer im MP4-12C GT3 (2012)
Formel-1-Team 2012 McLaren-Testfahrer
Formel-1-Starts 0
Formel-1-Siege 0
WM-Punkte 0
WM-Titel 0
schnellste Runden 0
Pole-Positions 0
Führungsrunden/-kilometer 0

Portrait:

(Stand: 29. Februar 2012) Im Alter von acht Jahren begann Oliver Turvey seine Karriere im Kartsport. 1999 wurde er Fünfter in der Britischen Kart-Kadett-Meisterschaft, was ihm eine Nominierung für den National- kader einbrachte. Es folgten zahlreiche weitere Erfolge im Kart.
2003 wagte er dann den Schritt in den Formelsport, zunächst in der Formel-Renault-Winterserie, später in der Formel BMW und der Formel 3. Seine Konzentration galt anfangs der Formel BMW, doch finanzielle Sorgen verhinderten, dass er eine volle Saison bestreiten konnte. Trotzdem wurde Turvey 2006 Vizemeister und Sechster beim Formel-BMW-Weltfinale.
Die Erfolge in jener Saison verhalfen ihm zum Gewinn des McLaren/Autosport/BRDC-Young-Driver-Awards - mit einem McLaren-Formel-1-Test als Preis. Seither kommt Turvey in unregelmäßigen Abständen immer wieder zu Testeinsätzen für den britischen Rennstall.
2007 hätte er eigentlich die Britische Formel 3 bestreiten sollen, aus Budgetgründen wurde daraus jedoch eine Saison in der Formel Renault. 2008 belegte er dann in der Britischen Formel 3 hinter seinem Teamkolle- gen Jaime Alguersuari den zweiten Platz. 2009 blieb er Teamkollege des Spaniers, allerdings in der Renault- World-Series, in der er immerhin ein Rennen gewann.
Anschließend folgte der Aufstieg in die GP2. 2012 fährt er in der GT3-Meisterschaft einen McLaren MP4-12C.

http://de.wikipedia.org/wiki/Oliver_Turvey

Suche durch meine Website:


wer die Seite direkt aufgerufen hat, bitte hier klicken, um zur Startseite zu kommen!
Diese Seite wurde am 16. März 2012 erstellt, letzte Änderung am 16. März 2012
© Diethelm Glaser (Design), alle Rechte vorbehalten | Seite 7.248

dieser Frameset seit 19.05.2007:

seit 3.11.2016
kostenlose Counter<BR> bei xcounter.ch