Fahrer - Jarno Trulli

Didis Formel 1-Seiten, Nr. 60


Jarno Trulli

Jarno Trulli

Portrait:

(Stand: 11. Februar 2011) Ähnlich wie Giancarlo Fisichella galt auch Jarno (benannt nach einem finnischen Motorradfahrer) Trulli lange als ewiges Talent. Erst 2004 gewann er auf Renault in Monaco seinen ersten Grand Prix, doch von Teamchef Flavio Briatore bekam er später dennoch den blauen Brief in die Hand ge- drückt. Die letzten Rennen der Saison 2004 bestritt er jedoch für Toyota, wo er bis Ende 2009 unter Vertrag stand.
Zu Beginn seiner Karriere fuhr der Italiener im Kart Kreise um seine Konkurrenten, genau wie später in der Formel 3 - und auch in der Formel 1 zeigte er 1997 bei Minardi und mit Führungsrunden in Spielberg auf Prost seine fahrerische Klasse. Bis 1999 stand er bei Prost unter Vertrag, wo er mit Schnelligkeit überzeugen konnte. 2000 und 2001 war er bei Jordan deutlich schneller als Heinz-Harald-Frentzen, was ihm einen Renault-Vertrag einbrachte. Erst 2004 verließ er die Franzosen nach einigen guten Platzierungen in Richtung Toyota - nicht ganz freiwillig.
Bei Toyota machte sich Trulli dank seiner Grundschnelligkeit schnell einen Namen, und 2005 deklassierte er phasenweise sogar seinen höher eingeschätzten Teamkollegen Ralf Schumacher - speziell im Qualifying. Dennoch hatte er am Ende der Saison weniger Punkte auf seinem WM-Konto als der Deutsche, genau wie auch 2006. Erst 2007 schnitt er erstmals besser ab als "Schumi II". 2008 hatte er Timo Glock über weite Strecken im Griff. In Frankreich stand er sogar auf dem Podium.
Nach dem Ausstieg von Toyota lief Trulli Gefahr, kein neues Cockpit mehr zu finden. Letztendlich entschied er sich dafür, mit dem neuen Team Lotus noch einmal Aufbauarbeit zu leisten. Sein alter Bekannter Mike Gascoyne hatte ihm dies schmackhaft gemacht.
Neben der Strecke schreibt Trulli übrigens als Winzer immer wieder Schlagzeilen - seine Weine, die er gemeinsam mit seinem Vater international vertreibt, haben schon viele Preise gewonnen.
www.motorsport-total.com

Saison 2012

Jarno Trulli 2012

Start Nr. 21 Caterham F1 Team
Name Jarno Trulli
Wohnort Pescara (I)
Formel-1-Starts 252
Formel-1-Siege 1
WM-Punkte 246,5
WM-Titel 0
Podestplätze 11
schnellste Runden 1
Pole-Positions 4
Führungsrunden/-kilometer 163 über 683,9 km

Saison 2011

Start Nr. 20 Lotus
Name Jarno Trulli
Wohnort Pescara (I)
Formel-1-Starts 236
Formel-1-Siege 1
WM-Punkte 247
WM-Titel 0
schnellste Runden 1
Pole-Positions 4
Führungsrunden/-kilometer 163 / 683,9

Saison 2010

Start Nr. 18 Lotus
Name Jarno Trulli
Wohnort Pescara (I)
Formel-1-Starts 216
Formel-1-Siege 1
WM-Punkte 246,5
WM-Titel 0
schnellste Runden 1
Pole-Positions 4
Führungsrunden/-kilometer 163 / 683,9

Saison 2009

Start Nr. 09 / Toyota
Name Jarno Trulli
Wohnort Pescara (I)
Formel-1-Starts 199
Formel-1-Siege 1
WM-Punkte 214
WM-Titel 0
schnellste Runden 0
Pole-Positions 3
Führungsrunden/-kilometer 158/ 656,9

Saison 2008

Start Nr. 11
Name Jarno Trulli
Wohnort Pescara (I)
Formel-1-Starts 181
Formel-1-Siege 1
WM-Punkte 183
WM-Titel 0
schnellste Runden 0
Pole-Positions 3
Führungskilometer 604
Schnitt Punkte/GP 1,01
Schnitt Startplätze 9,08

Saison 2007

Start Nr. 12
Name Jarno Trulli
Kinder Sohn Enzo (geboren am 15.04.2005), Sohn ?
Formel-1-Starts 164
Formel-1-Siege 1
WM-Punkte 175
WM-Titel 0
Pole-Positions 3

Saison 2006

Jarno Trulli 2005

Start Nr. 07
Name Jarno Trulli
Geboren 13.07.1974 in Pescara (Italien)
Wohnort Monte Carlo (Monaco)
Größe / Gewicht 1,73 m / 60 kg
Familienstand verheiratet mit Barbara
Kinder Sohn Enzo (geboren am 15.04.2005)
Internet www.JarnoTrulli.com
Manager Lucio Cavuto
Erfolge vor F1 Mini-Kart-Serie (1983-1986)
1. "Giochi della Gioventu" Class 100 Cadet (1987)
Italienischer 100cc Kartmeister (1988-1990)
Klassensieger beim Kart-Grand-Prix in Hongkong (1990)
Kart-Weltmeister, Klasse 100 FK (1991)
Kart-Vizeweltmeister, Klasse 125 FC (1992)
Kart-Vizeweltmeister, Klasse 100 SA (1993)
Klassensieger beim Kart-Grand-Prix in Japan (1993)
Kart-Weltmeister, Klasse 100 FSA (1994)
Kart-Europameister, Klasse 100 FSA (1994)
Nordamerikanischer Kartmeister, Klasse 100 FSA (1994)
Kart-Weltmeister, Klasse 125 FC (1994)
Klassensieger beim Kart-Grand-Prix in Australien (1994)
Italienischer Kartmeister, Klasse 100 FA (1994)
4. Deutsche Formel-3-Meisterschaft (1995)
Deutscher Formel-3-Meister (1996)
Formel-1-Debüt 1997, GP Australien
Formel-1-Teams Minardi (1997)
Prost (1997-1999)
Jordan (2000-2001)
Renault (2002-2004)
Toyota (seit 2005)
Formel-1-Starts 147
Formel-1-Siege 1
WM-Punkte 160
WM-Titel 0
Pole-Positions 3

http://de.wikipedia.org/wiki/Jarno_Trulli

Suche durch meine Website:


wer die Seite direkt aufgerufen hat, bitte hier klicken, um zur Startseite zu kommen!
Diese Seite wurde am 09. Februar 2006 erstellt, letzte Änderung am 06. Februar 2012
© Diethelm Glaser (Design), alle Rechte vorbehalten | Seite 3.223

dieser Frameset seit 19.05.2007:

seit 3.11.2016
kostenlose Counter<BR> bei xcounter.ch