Formel 1-Fahrer - Dani Clos

Didis Formel 1-Seiten, Nr. 183


Dani Clos

Formel 1-Fahrer: Dani Clos

Saison 2012

Start Nr. Testfahrer / HRT
Name Dani Clos
geboren: 23.10.1988, Barcelona (Spanien)
Größe: / Gewicht: 177 cm / 68 kg
Wohnort Barcelona (Spanien)
Manager Team Rossi Motorsports (Peter und Dawn Rossi)
Karriereweg: - 1. Katalanische Junior-ICA-Kartmeisterschaft (2001)
- 1. Spanische Junior-ICA-Kartmeisterschaft (2003)
- 11. Kart-Europameisterschaft (2003)
- 4. Spanische Formel Junior (2004)
- 16. Italienische Formel Renault (2005)
- 7. Formel-Renault-Eurocup (2006)
- 1. Italienische Formel Renault (2006)
- 13. Formel-3-Euroserie (2007)
- 15. Formel-3-Masters in Zolder (2007)
- 14. Formel-3-Euroserie (2008)
- Gaststarts in der Formel Superleague (2008)
- 21. GP2 (2009)
- 27. GP2 Asia (2010)
- 4. GP2 (2010)
- 9. GP2 Asia (2011)
- 9. GP2 (2011)
Formel-1-Team  
Formel-1-Starts 0
Formel-1-Siege 0
WM-Punkte 0
WM-Titel 0
schnellste Runden 0
Pole-Positions 0
Führungsrunden/-kilometer 0

Portrait:

(Stand: 29. Februar 2012) Dani Clos begann seine Karriere im Kartsport im Jahr 1997. In Spanien gewann er auf Anhieb zahlreiche Meisterschaften und Pokale - schon immer mit dem Ziel Formel 1 im Hinterkopf: "Ich wollte schon immer Profi-Rennfahrer werden", sagt er, "und ich habe hart dafür gearbeitet. Rennfahren ist meine Leidenschaft, mein Leben. Es ist das, was ich am meisten liebe."
Die bisher beste Saison seiner Karriere war 2006, als er in der Formel Renault zehn Rennen hintereinander gewann und sich den Meistertitel sicherte. Das verschaffte ihm auch einen Platz im RDD-Förderprogramm des Renault-Formel-1-Teams. 2008 kam er im Rahmen des Young-Driver-Days in Jerez de la Frontera auf Williams zu seinem Formel-1-Testdebüt. Außerdem war er 2008 und 2009 immer wieder in der Williams-Fabrik in Grove, wo er auf dem Simulator üben durfte.
"Ich habe mich viele Jahre lang mental und physisch auf die Formel 1 vorbereitet", sagt Clos. "Es war ein steiniger Weg, denn die Formel 1 ist voller Hindernisse. Besonders wichtig ist auch das Umfeld, das einem hilft, und ich bin sehr stolz auf die Menschen, die mich unterstützen."
Die letzte Hürde vor der Formel 1 war die GP2, in die Clos 2009 einstieg. Bis einschließlich 2011 ging er für Racing Engineering an den Start und erreichte den vierten Gesamtrang 2010 als bestes Ergebnis. In jener Saison feierte er im Sprintrennen in der Türkei auch seinen einzigen GP2-Laufsieg. Zudem trug er sich 2009 als Fahrer mit den meisten Überholmanövern in die Statistikbücher ein.
"Auf der Strecke bin ich ein aggressiver Fahrer, aber ich weiß, wann ich aggressiv sein muss und wann nicht", sagt er über sich selbst. "Ich kann normalerweise sehr schnell denken und die richtigen Entscheidun- gen treffen. Auf der Strecke gibt es keine Freunde, aber mir ist klar, dass im Team alle an einem Strang ziehen."
Als seine großen Vorbilder nennt Clos Ayrton Senna und Fernando Alonso.

http://de.wikipedia.org/wiki/Dani_Clos

Suche durch meine Website:


wer die Seite direkt aufgerufen hat, bitte hier klicken, um zur Startseite zu kommen!
Diese Seite wurde am 16. März 2012 erstellt, letzte Änderung am 16. März 2012
© Diethelm Glaser (Design), alle Rechte vorbehalten | Seite 7.246

dieser Frameset seit 19.05.2007:

seit 3.11.2016
kostenlose Counter<BR> bei xcounter.ch