Fahrer - Jenson Button

Didis Formel 1-Seiten, Nr. 68


Jenson Button

Jenson Button 2007

Portrait:

(Stand: 11. Februar 2011) Jenson Button durfte in seiner ersten Formel-1-Saison im Jahr 2000 bereits für ein Topteam, Williams, fahren. Nach einer Zwischenstation bei Benetton landete er schließlich bei BAR, also jenem Rennstall, der später zum Honda-Werksteam wurde.
Der am 19. Januar 1980 in Frome geborene Brite ist so etwas wie der Robbie Williams des Motorsports, stand wegen seiner Ex-Verlobten Louise Griffiths, einem Popsternchen, immer wieder im Rampenlicht. Derzeit ist er mit Unterwäschemodel Jessica Michibata liiert. Dass ihm das Leben als Superstar und das viele Geld auch manchmal zu Kopf steigt, beweisen allerdings die beiden "Buttongate"-Affären aus den Jahren 2004 und 2005: Beide Male hatte er Verträge bei genau jenem Team - Williams beziehungsweise BAR - unterschrie- ben, für das er nicht fahren wollte...
Honda kaufte ihn schlussendlich für viel Geld aus dem Williams-Vertrag frei - ein Investment, welches sich lohnen sollte: 2006 gewann der Brite in Ungarn den ersten Grand Prix für die Japaner. Im letzten Saisondrit- tel sammelte er sogar mehr Punkte als alle anderen Fahrer.
2007 startete er als Geheimfavorit in die Saison, doch schlussendlich endete das Jahr mit gerade mal vier WM-Punkten und einer herben Enttäuschung. Zumindest stellte er aber seine neue Reife unter Beweis, indem er hinter den Kulissen alles unternahm, um das Team zu motivieren, und sich in der Öffentlichkeit auch immer hinter eben dieses stellte. Das war auch während der Katastrophensaison 2008 mit dem unterlegenen RA108 nötig.
Seine große Stunde schlug dafür 2009, als er wenige Wochen vor dem Saisonauftakt infolge des Ausstiegs von Honda noch nicht wusste, ob es überhaupt weitergehen würde. Doch Button gab die Hoffnung nicht auf, akzeptierte nach der Übernahme des Teams durch Ross Brawn eine Gehaltskürzung - und wurde prompt zum ersten Mal Weltmeister. Auch nach dem Wechsel zu McLaren (2010) gelang es ihm zumindest, weiterhin Rennen zu gewinnen.
www.motorsport-total.com

Saison 2013

Jenson Button


Saison 2012

Jenson Button 2012

Start Nr. 03 / McLaren-Mercedes
Name Jenson Button
Geboren 19.01.1980, Frome/Somerset, England
Formel-1-Starts 208
Formel-1-Siege 12
WM-Punkte 811
WM-Titel 1
Podestplätze 43
schnellste Runden 6
Pole-Positions 7
Führungsrunden/-kilometer 617 über 3070,5 km

Saison 2011

Start Nr. 04 / McLaren-Mercedes
Name Jenson Button
Geboren Monte Carlo (MC)
Formel-1-Starts 189
Formel-1-Siege 9
WM-Punkte 541
WM-Titel 1
schnellste Runden 3
Pole-Positions 7
Führungsrunden/-kilometer 386 / 1.856,4

Saison 2010

Start Nr. 01 / McLaren
Name Jenson Button
Geboren Monte Carlo (MC)
Formel-1-Starts 170
Formel-1-Siege 7
WM-Punkte 327
WM-Titel 1
schnellste Runden 2
Pole-Positions 7
Führungsrunden/-kilometer 386 / 1.856,4

Saison 2009

Start Nr. 18
Name Jenson Button
Geboren Monte Carlo (MC)
Formel-1-Starts 153
Formel-1-Siege 1
WM-Punkte 232
WM-Titel 0
schnellste Runden 0
Pole-Positions 3
Führungsrunden/-kilometer 106/ 534,0

Saison 2008

Start Nr. 16
Name Jenson Button
Geboren Monte Carlo (MC)
Formel-1-Starts 135
Formel-1-Siege 1
WM-Punkte 229
WM-Titel 0
schnellste Runden 0
Pole-Positions 3
Führungskilometer 522
Schnitt Punkte/GP 1,70
Schnitt Startplätze 10,42

Saison 2007

Start Nr. 07
Name Jenson Button
Wohnort Monte Carlo (MC)
Formel-1-Starts 118
Formel-1-Siege 1
WM-Punkte 223
WM-Titel 0
Pole-Positions 3

Saison 2006

Jenson Button, Pilot bei Honda 2006

Start Nr. 12
Name Jenson Button
Geboren 19.01.1980 in Frome (GB)
Wohnort Bicester (GB)
Größe / Gewicht 1,83 m / 69 kg
Familienstand ledig, Freundin Louise
Kinder keine
Internet www.JensonButton.com
Manager  
Erfolge vor F1 Britischer Super-Prix-Kartmeister (1989)
Britischer Cadet-Kartmeister (1990)
Britischer Cadet-Kartmeister (1991)
Britischer Kartmeister (1993)
Italienischer Kartmeister, Klasse Senior ICA (1995)
Kart-Vizeweltmeister, Formel A (1995)
Kart-Europameister, Formel A (1997)
Britischer Formel-Ford-Meister (1998)
Kart-Europameister, Super A (1999)
3. Britische Formel 3 (1999)
Formel-1-Debüt 1999, GP Australien / Melbourne
Formel-1-Teams Williams (2000)
Benetton (2001-2002)
BAR (2003-2005)
Honda (2006-?)
Formel-1-Starts 113
Formel-1-Siege 1
WM-Punkte 198
WM-Titel 0
Pole-Positions 3

Erster Sieg am 6. August 2006 in Ungarn!


Jenson Button – Wikipedia

Suche durch meine Website:


wer die Seite direkt aufgerufen hat, bitte hier klicken, um zur Startseite zu kommen!
Diese Seite wurde am 09. Februar 2006 erstellt, letzte Änderung am 09. Februar 2013
© Diethelm Glaser (Design), alle Rechte vorbehalten | Seite 3.231

dieser Frameset seit 19.05.2007:

seit 3.11.2016
kostenlose Counter<BR> bei xcounter.ch