Fahrer - Fernando Alonso

Didis Formel 1-Seiten, Nr. 50


Fernando Alonso

Fernando Alonso

Portrait:

(Stand: 11. Februar 2011) Fernando Alonso ist für viele Experten der derzeit kompletteste Fahrer im Formel-1-Feld. Er wird immer wieder mit Alain Prost verglichen, weil er zwar vom Speed her bestimmt kein Manko hat, aber Rennen vor allem immer wieder durch seine Cleverness gewinnt. Außerdem ist er für seinen besonders aggressiven Fahrstil bekannt - am Kurveneingang dreht er so brutal am Lenkrad wie kaum ein anderer Pilot.

Der Spanier schaffte nach seinen Jahren im Kartsport einen kometenhaften Aufstieg in die Formel 1, wo er 2001 bei Minardi prompt alle Experten beeindruckte. Ferrari zeigte damals Interesse an ihm, wollte ihn aber bei Prost parken, weshalb er sich entschied, lieber einen Managementvertrag bei Flavio Briatore zu unterschreiben und zunächst Renault-Testfahrer zu werden.

Nach einem Jahr auf der Reservebank trug er sich 2003 als jüngster Grand-Prix-Sieger und Polesetter in die Geschichtsbücher ein, 2005 schließlich als jüngster Weltmeister, nachdem er mit einer konstanten Saison und dank der Zuverlässigkeit seines Renault-Boliden den oft schnelleren Kimi Räikkönen in Schach halten konnte. 2006 verteidigte er seinen WM-Titel im Duell gegen Michael Schumacher.

Die Saison 2007 bei McLaren-Mercedes brachte schließlich vier Siege und den dritten WM-Platz, vor allem aber zahlreiche interne Reibereien mit Lewis Hamilton und Teamchef Ron Dennis. Alonso fühlte sich ungerecht behandelt und lieferte der FIA aus Rache an seinem Arbeitgeber die entscheidenden Hinweise in der Spionageaffäre, die zu 100 Millionen US-Dollar Geldstrafe und dem Ausschluss aus der Konstrukteurs-WM führte.

Weil der Bruch zwischen dem Spanier und den Silberpfeilen nicht mehr zu kitten war, einigte man sich nach Saisonende auf eine einvernehmliche Trennung. Anschließend unterschrieb Alonso bei seinem alten Freund Briatore (Renault), der ihn nach einem Jahr Auszeit unbedingt zurückhaben wollte. Die Saison 2008 begann zunächst enttäuschend, endete aber mit zwei Sensationssiegen in Singapur und Japan.

Im Nachhinein stellte sich heraus, dass der Sieg in Singapur nur durch eine Manipulation des Renault-Teams zustande kam: Teamkollege Nelson Piquet jun. setzte sein Auto absichtlich in die Mauer, um eine Safety-Car-Phase herbeizuführen, die Alonso in Führung brachte. Letzterem konnte aber keine Beteiligung an "Crashgate" nachgewiesen werden.

Seit 2010 fährt Alonso für seine "große Liebe" Ferrari, wo er sich auch auf Anhieb als klare Nummer eins etabliert hat. Das Interesse an ihm ist nicht nur sportlicher Natur, denn der zweifache Weltmeister brachte neben seinem Talent auch viele Sponsorenmillionen, unter anderem von der spanischen Großbank Santander, mit nach Maranello.
www.motorsport-total.com

Saison 2012

Fernando Alonso 2012

Start Nr. 05 / Scuderia Ferrari
Name Fernando Alonso
Wohnort Mont-sur-Rolle (CH)
Formel-1-Starts 176
Formel-1-Siege 27
WM-Punkte 1.086
WM-Titel 2
Podestplätze 73
schnellste Runden 19
Pole-Positions 20
Führungsrunden über Kilometer 1430 über 6952,7 km

Saison 2011

Start Nr. 05 / Ferrari
Name Fernando Alonso
Wohnort Mont-sur-Rolle (CH)
Formel-1-Starts 158
Formel-1-Siege 26
WM-Punkte 829
WM-Titel 2
schnellste Runden 18
Pole-Positions 20
Führungskilometer 1.235 / 5.906,4

Saison 2010

Start Nr. 08 / Ferrari
Name Fernando Alonso
Wohnort Mont-sur-Rolle (CH)
Formel-1-Starts 139
Formel-1-Siege 21
WM-Punkte 577
WM-Titel 2
schnellste Runden 13
Pole-Positions 18
Führungskilometer 1.235 / 5.906,4

Saison 2009

Start Nr. 07 / McLaren
Name Fernando Alonso
Wohnort Mont-sur-Rolle (CH)
Formel-1-Starts 122
Formel-1-Siege 21
WM-Punkte 551
WM-Titel 2
schnellste Runden 11
Pole-Positions 17
Führungskilometer 5.837,9

Saison 2008

Start Nr.  
Name Fernando Alonso
Wohnort Mont-sur-Rolle (CH)
Formel-1-Starts 104
Formel-1-Siege 19
WM-Punkte 490
WM-Titel 2
schnellste Runden 11
Pole-Positions 17
Führungskilometer 5.543
Schnitt Punkte/GP 4,71
Schnitt Startplätze 7,63

Saison 2007

Start Nr. 01
Name Fernando Alonso
Formel-1-Starts 87
Formel-1-Siege 15
WM-Punkte 381
WM-Titel 2
Pole-Positions 15

Saison 2006

Fernando Alonso 2005

Start Nr. 01
Name Fernando Alonso
Geboren 29.07.1981
Oviedo (Spanien)
Wohnort Oxford (GB)
Größe / Gewicht 1,71 m, 68 kg
Familienstand ledig
Kinder keine
Internet www.FernandoAlonso.com
Manager  
Erfolge vor F1 Span. Kartmeister (1994)
Junioren-Kart-WM (1996)
Span. Kartmeister (1997)
Europ.Kart-Vizemeister (1998)
Euro-Open-Nissan-Meister (1999)
4. Formel 3000 mit einem Sieg (2000)
Formel-1-Debüt 04.03.2001 beim GP Australien / Melbourne
Formel-1-Teams Testfahrer Minardi(2000)
Minardi (2001)
Testfahrer Renault (2002)
Renault (2003-2006)
Formel-1-Starts 69
Formel-1-Siege 8
WM-Punkte 247
WM-Titel 1
Pole-Positions 9

Fernando Alonso – Wikipedia, www.motorsport-total.com

Suche durch meine Website:


wer die Seite direkt aufgerufen hat, bitte hier klicken, um zur Startseite zu kommen!
Diese Seite wurde am 09. Februar 2006 erstellt, letzte Änderung am 06. Februar 2012
© Diethelm Glaser (Design), alle Rechte vorbehalten | Seite 3.213

dieser Frameset seit 19.05.2007:

seit 3.11.2016
kostenlose Counter<BR> bei xcounter.ch