Meine Gedanken - "P"

Meine Gedanken, Buchstabe "P"


Parallel-Produkte 18.6.2007
Seinerzeit fing es beim Videoformat an:
zuerst gab es VCR, dann Beta, VHS und Video2000. Das letzere war beidseitig, Beta(max bzw -cord) war das beste, aber durchgesetzt hat sich wegen cleverer Lizenspolitik VHS.
Man sollte denken, man habe gelernt, aber beim DVD-Nachfolger macht man wieder denselben Mist: HD-DVD ist abwärtskompatibel, aber wieder scheint sich Sonys Blue-ray durchzusetzen, aber es gibt ja immerhin Kombi-Laufwerke. Dabei gibt es eigentlich schon viel bessere Nachfolger, z.B. Hologramm-DVD, die mehrere hundert GB speichern kann!
Warum entwickelt man nicht erst einmal fertig, wenn man sich geeinigt hat. Die Zeche müssen immer die Verbraucher zahlen!
Ich sitze noch auf 500 Betamax-Kassetten :-(
Parken in Rheinbach
Auf der einen Seite wird über Parkplätze und zu hohe Gebühren nachgedacht, auf der anderen Seite bekommt man für ein paar Minuten ein Knöllchen von 30 Mark!! Ich bin geh- und stehbehindert und habe 60 Prozent mdE, aber natürlich gelten für mich nicht die Behindertenparkplätze .Aber mit dem Fahrrad? Ich kann mich nicht drehen (also nach hinten schauen), also viel zu gefährlich! Zu Fuß? Also mit dem Auto, aber man braucht manchmal eben nicht nur drei, sondern vielleicht fünf oder sechs Minuten! Warum gibt es nicht eine Regelung , dass zum Be- und Entladen bei Behinderten (mit Ausweis ab 50 Prozent der geh- und stehbehindert) die möglichen drei Minuten auf sechs oder vielleicht sogar zehn Minuten ausgedehnt werden?! Im konkreten Fall habe ich wirklich nur etwas abgegeben, weil es aber ein Geschäft war, kam ich nicht sofort dran, so wurden es wohl fünf Minuten. Prompt bekam ich ein Knöllchen. Und es stimmt auch nicht, dass bestimmte Geschäftsfahrzeuge stundenlang ohne Knöllchen irgendwo parken können. Und wenn man beim Ordnungsamt anruft wegen "wildem Parken" an der Schule und vor unserer Einfahrt, war angeblich schon öfter jemand da! Eine andere Möglichkeit wäre, an mehreren Stellen in der Stadt Kurzparkplätze (bis 20 Minuten) einzurichten, denn eine Stunde brauche ich für meine Besorgungen ja auch nicht! Zu meinem Vorschlag "alternierendes Parken auf der Turmstrasse" kam nur die Antwort, die Rettungsfahrzeuge müssten zügig durchfahren können! Ja, wieso können sie das denn bei alternierenden Parken nicht? Aber die Raserei würde aufhören, und im Moment sieht es so aus, dass nicht nur (von der Martinstrasse gesehen) rechts geparkt wird, sondern auch links, so dass nur ein Fahrzeug durchpasst, und wie ist es mit dem Parken auf der Ecke Turm-/Schumannstr.? Wieso dürfen da Fahrzeuge auf dem Bürgersteig stehen? Und nicht nur kurz, denn da werden ja Radios usw.eingebaut! Das beschränkt ja wohl die Sicht, oder? Ist das noch nie jemand vom Ordnungsamt aufgefallen? Die schauen doch immer angeblich hier an der Schule nach dem rechten, oder? Auf dem Weg bis dahin "in Gedanken versunken" oder was?
Diethelm Glaser
Rheinbach
Stadt ist stets für Vorschläge dankbar
Zu dem Leserbrief unter der Überschrift "Parken in Rheinbach" in der Rheinbacher Stadtzeitung vom 25. Juli 2001 nimmt die Stadtverwaltung Rheinbach wie folgt Stellung: Immer dann, wenn jemand eine gebührenpflichtige Verwarnung erhalten hat, erfolgt " die große Abrechnung " mit der Stadt, so auch im Fall des Leserbriefschreibers Diethelm Glaser, der entgegen der bundesgesetzlichen Vorschriften für sich gerne Sondervorschriften eingeführt haben möchte. Leider hat die Stadt wenig Einfluss auf eine Änderung der Straßenverkehrsordnung (StVO) und die dazu ergangenen Verwaltungsvorschriften. Diese sehen Ausnahmegenehmigungen beim Parken nur für Schwerbehinderte mit außergewöhnlicher Gehbehinderung oder für Blinde vor und eben nicht für Personen, die einen bestimmten Grad bei der Minderung der Erwerbsfähigkeit (mdE) bescheinigt erhalten haben wie Herrn Glaser. Eine von vielen Aufgaben des städtischen Ordnungsamtes mit seinen wenigen Mitarbeitern ist die Überwachung des ruhenden Verkehrs. Dabei ist es kaum möglich, dass Halte- bzw. Parkverstöße im gesamten Stadtgebiet wahrgenommen und geahndet werden. Allerdings geht das Ordnungsamt gezielten Hinweisen in jedem Fall nach, so auch dem Hinweis von Herrn Glaser auf wildes Parken im Bereich der Grundschule am Sürster Weg.

Nicht nur einmal, sondern des öfteren und auch künftig, wurde und wird dieser Bereich über einen bestimmten Zeitraum in sporadischen Abständen überwacht. Das Ordnungsamt ist allerdings nicht in der Lage, tagtäglich von morgens bis abends einen Mitarbeiter zur Überwachung des ruhenden Verkehrs im Sürster Weg abzustellen. Es gibt Bereiche in der Stadt Rheinbach, in denen häufigere Kontrollen notwendiger sind. Die Stadtverwaltung ist auch stets für Vorschläge von Bürgerinnen und Bürgern dankbar, die zur Verbesserungen führen. Daher wurde auch der Vorschlag von Herrn Glaser von alternierendem Parken auf der Turmstraße eingehend unter Beteiligung der Polizei in einem Ortstermin überprüft. Das objektive Ergebnis, aus guten, für jeden nachvollziehbaren Gründen, die Herrn Glaser schriftlich mitgeteilt wurden, in der Turmstraße kein alternierendes Parken anzuordnen, wird nicht akzeptiert. Auch muss die Feuerwehr, die sehr häufig auf ein Befahren der Turmstraße zum Erreichen des Einsatzortes angewiesen ist, möglichst zügig diese Straße durchfahren.
Peter Feuser, Pressesprecher der Stadt Rheinbach
Meine Antwort:
Hallo Herr Feuser,
ich wußte ja garnicht, dass ich "für mich" Sondervorschriften haben möchte - es ging hier generell um das Parken bzw.kurzfristige Halten, sprich eine Besorgung machen, Behinderter.
Wieso muß die StVO geändert werden?? Die Stadt Rheinbach könnte doch dafür einige Plätze ausweisen, oder? Nebenbei bemerkt bin ich auch geh- und stehbehindert!
Was die Kontrolle der Schumannstr.angeht - klar hat man hier kontrolliert, z.B.um 10:00! Warum nicht dann, wenn "Stoßzeit" ist, nämlich bei Schulende? Und zur Turmstr.ist zu sagen: im Moment wird, von der Martinstr.aus gesehen, die ganze Strasse rechts "zugeparkt", wo, bitte, wird die Strasse enger, wenn man einmal rechts, einmal links parkt (alternierendes Parken mit ausgewiesenen bzw.markierten Plätzen)?
Und zudem gilt für ALLE Querstrassen "rechts vor links", also DARF gar keiner "durchrasen, und genau das wollte ich ja erreichen, denn wenn ich es darauf ankommen liesse, hätte ich jede Woche mindestens einen neuen linken Kotflügel!
Und wo kannICH nach rechts schauen, wenn AUF DEM Bürgersteig (an der Ecke) Fahrzeuge dauerhaft parken? Und neuerdings einer rechts hinter der Ecke usätzlich zu den links parkenden?? Aber das wird ja wohl übersehen.
Und ich kenne einige Fahrzeuge gewisser Läden, die stehen stundenlang im Halteverbot!
Aber ok, ich werde künftig nicht ein paar Minuten "verboten" ohne Behinderung parken, sondern "Kreise ziehen", bis ich einen freien Parkplatz erwische, und mein Abgas wird halt mehr die Luft verpesten!
Mein Gott, es geht hier nicht um Ärger über ein "Knöllchen", sondern um zweierlei Mass!
Und wenn ich gegen Rheinbach oder die Stadtverwaltung wäre, würde ich meine Heimatstadt nicht so "nett" auf meiner Homepage vorstellen! Andere Städte wissen das zu "würdigen", z.B.Bad Sassendorf, wo ich vorigen Monat in Kur war, aber das ist ein anderes Thema ;-)
Gruß
Diethelm Glaser
Paris Hilton 7.6.2007
Warum kann man Prominente nicht behandeln wie jeden anderen auch?
Da wird Paris Hilton nach ein paar Tagen im Knast nach Hause entlassen - Hausarrest und Fußfesseln - was bringt das? Sie kann sich doch ihre Austern nach Hause kommen lassen und da Partys feiern ohne Ende!
Warum bekommen die immer einen Bonus??
*wut*
PC's: (24.02.01)
Es wäre der Industrie durchaus möglich, einen Komplett-PC für DM 1000 und ein Notebook für DM 2000 zu produzieren - die wären allemal ausreichend! Aber nein, man muß ja mind.1 GHz haben! Quatsch - das brauchen nur die 3D-Spiele-Freaks!! Im Normalfall wartet nämlich JEDER PC auf meine Eingaben, wenn schon ein PI 100 zu schnell für normalen "Bürokram ist", und fürs Internet brauch ich eher mehr Speicher, aber 64 MB reichen da auch - mein Notebook ist ein PI 75 mit 32 MB RAM und es klappt, nur eben etwas langsamer und ich kann nicht 10 Fenster aufmachen (können schon, aber dann wird nur noch ausgelagert). Das Problem ist, dass die Industrie (bzw.der Handel) dann nix mehr verdienen würde - hier ist meiner Meinung nach die Regierung gefragt, die Hersteller unter Druck zu setzen!
Nachtrag 21.6.06: inzwischen gibt es ja PC's ab 299 €, hat da einer hier gelesen? ;-)
PC-Tastaturen (21.06.06)
wie kommt es, daß man früher Tastaturen hatte, die JAHRE hielten, heute aber schon nach einigen Monaten einige Tasten bzw. deren Beschriftung nicht mehr lesbar ist? Ein Deal mit Tastaturherstellern? Das ist einfach ärgerlich, und zusätzlich wird Sondermüll produziert!
Pflegeurlaub (30.08.2007)
Bisher hat ja Ulla Schmidt in meinen Augen nur Mist gemacht, aber nun möchte sie durchsetzen, dass ein Angehöriger von einem, der Pflegefall geworden ist, 10 Tage Urlaub und ein Pflegeentgelt bekommt, damit alles geregelt werden kann (Behördengänge, Auskünfte, Pflegeheim suchen usw.)
Das wäre einmal etwas Gutes!
Ich bin selbst behindert und werde vielleicht einmal ein Pflegefall.
Pharmaindustrie (16.08.2007)
Wieder einmal die Pharmaindustrie:
da bekommen die Kliniken die Tabletten für 1 Cent/Stück, die "füttern" die Patienten damit an, und wenn die wieder entlassen sind, brauchen die ja weiter ihre Medikamente. Und was kosten die dann im Handel? z.B. 29 Cent/Stück!
Ja, geht es denn noch??
Wo bleibt da eine Aufsicht? Ulla Schmidt, DA kannste was tun, statt und immer mehr Belastungen aufzuerlegen!
Physik-Nobelpreis (09.10.2007)
In 3 Jahren zum zweiten Mal hat ein deutscher Physiker (Peter Grünberg) den Nobelpreis bekommen. Die Forschung ermöglichte eine höhere Speicherdichte auf Festplatten.
Früher haben wir eigentlich mehr Forscherpreise erhalten, aber meist wandern ja die fähigsten Leute in die USA ab.
Also endlich 'mal wieder einer, der Deutschland die Treue hält? Deutschland war eigentlich in Sachen Forschung mit führend in der Welt! Warum werden die Fachleute nicht mehr gefördert und in unserem Land gehalten? In meinen Augen unverständlich.
Politik: (13.11.2005)
Da wurde von Seiten der SPD vor der Wahl eine Erhöhung der MWSt kategorisch abgelehnt (Merkel-Steuer), dabei betrifft die nur Luxusgüter (also von 16 auf 18%, die 7 % sollen bestehen bleiben), nun in der großen Koalition plötzlich sogar 3 % mehr beschlossen - alles Wählerbetrug! Auch die "Reichen"-Steuer kommt!
Politiker I: (11.03.01)
Dass die meisten heute nicht mehr dem entsprechen, was man als normaler Bürger darunter versteht - ok, aber mich regt immer noch die Diäten-Frage auf: wieso können die sich selbst eine "Gehaltserhöhung" genehmigen??! Warum gibt es kein überparteilisches Gremium, dass für solche Fälle da wäre? Ach ja, wenn man vorbestraft ist, bekommt man keinen Job mehr! Wie war das mit Otto Graf Lambsdorff!?? Hat Steuern hinterzogen, aber ist er arbeitslos? Nein! - Und da braucht man nur Bruder vom Bundeskanzler zu sein, schon hat man Tausende Besucher auf der (von anderen gemachten) Website, die zudem "unter aller Sau" ist! Aber wenn ja die URL in der Bild steht, klickt halt jeder :-((
Politiker II: (20.01.05)
Es nimmt immer mehr überhand, dass sich Politiker überall bereichern und nicht einmal ein schlechtes Gewissen haben! Wann kommt endlich eine Institution, die die überwacht, also praktisch den Ehrenkodex!??
Politiker/Beamte 4.6.2007
Da steht seit Jahren hinter Euskirchen eine Autobahnbrücke herum, die keiner braucht (diente mal als Kulisse für BAP), in MeclPom macht man eine neue Autobahn, deren Belag so laut ist, daß man nur 80 fahren darf, um die Anwohner nicht zu stören usw.
Wann endlich werden Politiker und Beamte in Regress genommen werden können??
Denn sonst wird sich an solchen Dingen - Steuerverschwendung - leider nichts ändern!
Wollte einer die große Koalition? Mit Sicherheit nicht, aber: sind nicht WIR das Volk??!!
Polizei / Schreibkram 5.6.2007
Ob im TV oder im real life: überall müssen Polizisten ihre Berichte selbst tippen - warum?
Man sollte in jeder Wache ja nach Anzahl der Beamten 1- ? Sekretärinnen einstellen, die dann den Schreibkram übernehmen - dann könnten die Polizeibeamten das tun, wozu sie eigentlich da sind: Ganoven fangen, Verkehr regeln oder was auch immer!
Dann gäbe es weniger Arbeitslose, Sekretärinnen bzw. Schreibkräfte bekommen weniger Lohn als Polizeibeamte, und die würden nicht so viele Überstunden machen!
Polizeistaat? 13.6.2007
Jetzt dürfen endlich die verschiedenen Polizeidienste untereinander Daten austauschen, und schon sind wieder die Datenschützer auf dem Plan!
Bisher mußten ja sogar Fingerabdrücke nach einiger Zeit vernichtet werden - warum??
Wer muss sich denn Sorgen machen? Doch nur Verbrecher und Ganoven, oder?!!
Die Gewaltbereitschaft steigt bzw. die Hemmschwelle zur Gewalt sinkt, wo soll das denn hinführen?
Wenn es nach mir ginge, würde Babies direkt nach der Geburt eine Genprobe entnommen - dann wüßte man schon einmal jeden Täter und müßte ihn nur noch schnappen!
Gut wären auch Kameraattrappen und dazwischen unsichtbar richtige Kameras, z.B. in Unterführungen, auf Parkplätzen usw.
Die Polizei muß nicht immer der technischen Entwicklung hinterherhinken, sondern modern ausgestattet werden!
Profile (07.08.2007)
Mir fällt immer wieder auf, dass User in ihren Profilen - ob bei Klamm.de oder spinchat.de oder sonstwo in Foren und Communities beschissene Bilder in ihren Profilen zeigen, warum machen die das? Jungens ganz schlimm, aber auch Mädchen - zu weit weg, halbes Gesicht, unscharf, von hinten, Zunge raus, Fippe im Mund, Bierflasche in der Hand, mehrere auf einem Foto usw.
Normal will man sich doch nett präsentieren (gerade in Flirt-Communities), oder hat man Angst, erkannt zu werden? Dann einfach Bild weglassen!
Ich verstehe das nicht, wo ist der Sinn? *kopfschüttel*
Protest der Mönche in Myanmar (Birma) (26.09.2007)
Es scheint nun wirklich so zu sein, dass das Militärregime (seit 1962) gestürzt werden könnte, denn die Mönche im Land sind sehr hoch angesehen. Die ca. 50 Mio. Birmanen können fast nur auf dem Land überleben, in der Stadt haben fast alle mehrere Jobs, denn selbst ein Professor verdient nur 10 $/Monat!
Wollen wir nur hoffen, dass es in dem Land, das total abgeschottet ist, nicht zu einem Blutbad kommt und die Menschen eine Demokratie einrichten können!
PSI: (nicht erklärbare Phänomene) (06.04.2002)
zu PSI zählen Dinge wie Gedankenlesen (Telepathie), Gegenstände bewegen (Telekinese), sich selbst an einen anderen Ort versetzen (Teleportie), jemand Fremden geistig übernemen (Suggestor) und viele andere Dinge. Ich lese ja SF-Romane, vor allem Perry Rhodan, und dort ist es ein Teil der Geschichte.
Aber ich glaube, es gibr wirklich PSI real auf der Erde, und ich zähle jetzt einfach mal "Wahrsagen" und "Schutzengel" dazu! Es ist auf jeden Fall nicht wissenschaftlich zu erklären, aber ich war selbst schon bei 2 Wahrsagerinnen, die eine kannte jeder (die Bohma), aber meiner Meinung nach konnte man die vergessen, weil sie nur Allgemeinplätze von sich gab und auch auf Fragen nicht reagierte.
Die andere macht keine Werbung, ich bin durch Zufall "an sie geraten", und sie sagte ganz konkrete Dinge voraus, die auch eintraten und sie wußte Ereignisse aus der Vergangenheit, die ich nicht einmal wußte, die aber wahr waren!! Ich will jetzt hier nicht näher darauf eingehen, man kann mich ja fragen.
Und das andere - ich habe mindestens schon 4 Ereignisse im Leben gehabt, da spürte ich, ich muss einen Schutzengel haben, was auch immer das sein mag, und ich weiß auch von anderen, dass sie ähnliche Erlebnisse hatten!
EIN Beispiel: wir fuhren auf der Autobahn, meine Frau am Steuer. Sie wollte gerade einen LKW überholen, da sagte ich, sie solle bremsen - Sekunden später platzte sein linker Hinterreifen, und er schoss nach links rüber, konnte sich noch kurz vor der Leitplanke abfangen - wir wären dazwischen gewesen!!!

Suche durch meine Website:


wer die Seite direkt aufgerufen hat, bitte hier klicken, um zur Startseite zu kommen!
Diese Seite wurde am 15. Januar 2001 erstellt, letzte Änderung am 27. Januar 2008
© Diethelm Glaser 2001-2007, alle Rechte vorbehalten | Seite 1.052

dieser Frameset gesamte HP

seit 3.11.2016
kostenlose Counter<BR> bei xcounter.ch
seit 26.8.2010

seit 19.05.2007