Kinder-Sprüche

Didis Familienseiten, Nr. 17

Kindersprüche


Lieber Gott
Ich bin noch so klein,
ich kann vieles nicht allein.
Drumm lass Menschen sein auf Erden,
die mir helfen, groß zu werden.
Die mich schützen, die mich leiten,
die mich nähren, die mich kleiden,
die mich trösten, wenn ich weine.
Lieber Gott und noch das Eine:
Wenn ich's 'mal zu schlimm getrieben,
mach, dass sie mich trotzdem lieben.

Amen


Freund, wenn Du dieses Haus betritts,
vieles nicht ganz sauber blitzt.
Du merkst, dass es hier Kinder gibt,
die man wohl mehr als Putzen liebt.

Da gibt es Spuren an den Wänden,
kreiert von flinken kleinen Händen.
Wir machen das 'mal später weg,
jetzt spielen wir erst 'mal Versteck!

Spielzeug liegt an jedem Ort,
doch eines Tages ist es fort.
Die Kinder sind uns kurz geliehen
bis sie erwachsen von uns ziehen.


Dann wird auch alles aufgeräumt,
dann läuft der Haushalt wie erträumt.
Jetzt freu'n wir uns an unsren Gören
und lassen uns daran nicht stören!


als Thorsten anfing zu sprechen, sagte er statt
"Mama bügelt" "Mama eiselt",
statt "Mama kehrt" "Mama beest",
zu "Raiffeisenbank" "Bügeleisenbank"

Ausserdem für Luftballon "Uffbaong"


Suche durch meine Website:


wer die Seite direkt aufgerufen hat, bitte hier klicken, um zur Startseite zu kommen!
Diese Seite wurde am 07. Juni 2001 erstellt, letzte Änderung am 08. Dezember 2009
© Diethelm Glaser, alle Rechte vorbehalten | Seite 635

dieser Frameset gesamte HP

seit 3.11.2016
kostenlose Counter<BR> bei xcounter.ch
seit 26.8.2010

seit 19.05.2007