Mittelalter

diverses, Seite 35

Hier möchte ich einiges aus dem sogenannten Mittelalter zusammenfassen (noch im Aufbau)


Der Orient (und damit die Muslime wurden ja immer als "dritte Welt" angesehen, aber in Wirklichkeit waren dort die Wissenschaften viel weiter als bei uns. Die Mauren haben Spanien während ihrer Besetzung zur Blüte gebracht, und auch ethisch waren sie eigentlich reifer. Natürlich gab es auch bei ihnen grausame Herrscher, aber die sogenannten "Kreuzritter" oder "Kreuzfahrer", also eigentlich die "Guten", waren meist grausamer und hinterlistiger. Und nirgendwo im Koran steht, dass man töten soll.
Aber das steht ja auch nicht in der Bibel, und trotzdem hauen sich Iren und Briten bzw. Katholiken und Protestanten die Köpfe (immer noch) ein, und die sogenannte ETA - warum werden Verkehrspolizisten ermordet???

Grausamkeiten

ich denke, der Keim steckt immer noch in uns, der Mensch ist wohl das schlimmste Raubtier, weil er seine stärksten Waffen auch gegen sich selbst richtet - das tut kein Tier!!
Hinrichtung am Haken:

Mit grausamen Mitteln festigten die Osmanen ihre Herrschaft. Die Todesstrafe wurde blutig vollzogen:

Hinrichtung am Haken

(der "Westen" war nicht besser!)


Wissenschaft/Medizin

Heilung aus dem Morgenland

Ein arabischer Arzt setzt einen kleinen Bohrer am Hinterkopf des Patienten an, um bis zu dessen Gehirn vorzudringen:

Heilung aus dem Morgenland

Bilder aus dem "Stern"


Übrigens waren die Spanier und Portugiesen in Amerika wohl auch nicht zimperlich, und neueste Untersuchungen belegen, dass die Pyramiden von "Facharbeitern" gebaut wurden, die fürstlich bezahlt wurden (aber leider ermordet wurden, damit ihr Wissen geheim blieb, den die Pyramiden sind wirklich hohl!) Und die exakte Ausrichtung nach Sternbildern - wer hat ihnen das beigebracht?

In vielen Passagen müßte wahrscheinlich das Geschichtsbuch umgeschrieben werden, und wenn nur 10% von dem stimmt, was Erich von Däniken behauptet, dann waren tatsächlich Raumfahrer auf der Erde.

Die Wahrheit über den Nikolaus

Nikolaus gilt als Patron der Ministranten, der Kinder, der Jungfrauen usw. Er hilft für eine glückliche Heirat; gegen Wassergefahren und Seenot; zur Wiedererlangung gestohlener Gegenstände und vieles mehr.Wer aber war dieser Mann wirklich? Nikolaus wurde bereits als junger Mann um 300 Bischof von Myra. Zehn Jahre später geriet er in Folge der Christenverfolgungen in Gefangenschaft. Gezeichnet von den erlittenen Foltern trat er 325 auf dem berühmten Konzil von Nicäa auf (von diesen Versammlungen gibt es noch Überlieferungen, die seine Unterschrift tragen). Sehr viel mehr weiß man über das Leben und Wirken von Nikolaus nicht. Sein Todestag war der 6. Dezember, das Jahr lag zwischen 345 und 351.

Ein paar Homepages zum Thema (vom Piranho-Mitglied Reling):

www.saksarik.de
http://templer-recklinghausen.de.vu
http://sca.saksarik.de
Georgs MA-Seiten



wer die Seite direkt aufgerufen hat, bitte hier klicken, um zur Startseite zu kommen!
Diese Seite wurde am 24. November 2001 erstellt, letzte Änderung am 29. Januar 2009
© Diethelm Glaser, alle Rechte vorbehalten | Seite 962

dieser Frameset gesamte HP
seit 3.11.2016
seit 26.8.2010
kostenlose Counter<BR> bei xcounter.ch
seit 19.05.2007