Kleine Smiley-Kunde - Teil 2

"allerlei"-Seite 59 - Chat-Smileys


im (RuB-) Chat werden sie meist in * eingeschlossen
hi hallo
n8 nacht
ff viel Vergnügen
g grinsen
mg megagrins
fg frech grinsen
sfg sehr frech grinsen
bfg breites freches grinsen
GROßSCHREIBEN schreien (unerwünscht)
cu gesprochen see you = tschüß
lol laught out loud = laut lachen
rotfl sich lachend auf dem Boden wälzen (rolling on the floor laughing)
brb be right back = bis bald oder so ;-)
einige "Tricks" bei RuB & Spinchat:
/me Leertaste Text (bei RuB) schreibt blau (3.Person benutzen)
/users zeigt Anzahl der Chatter in allen Räumen
/join (Name bzw. channel) öffnet neuen Raum
/quit schnelles ausloggen
/msg name text Sendet den angegebenen text privat an den angegebenen Benutzer
/whois name Fordert weitere Informationen (z.b. wie lange er schon nichts gesagt hat, wo er herkommt etc.) über einen Benutzer an
/list Zeigt eine Liste aller Channels an
/ignorelist Zeigt eine Liste aller ignorierten Benutzer an.
es gibt noch ein paar weitere, aber eigentlich nur über/für Operatoren

in manchen Chats gibt es Smileys zum einfügen, und man kann die auch mit den Tasten aufrufen.

Chat von MSN:

:-) lustig :D oder :> breit grinsen
(h) Männchen mit Brille :o erstaunt
:-( oder :< traurig :'( heult
:$ errötend :@ rotes Gesicht
;-) zwinkernd :| stumm
(g) Geschenk :s konfus
:p Zunge (a) Kopfhörer
(l) Herz (u) gebrochenes Herz
(k) Kuss (c) Kaffeetasse
(z) Männchen (X) Männchen (Frau)
(D) Cocktail (B) Bier
(f) Blume (w) verwelkte Blume
(6) Teufelchen :[ Fledermaus
(&) Hund (@) Katze
(S) Mond (*) Stern
(#) Sonne (R) Regenbogen
(Y) Daumen hoch (N) Daumen runter
({) Mann umarmt (}) Frau umarmt
(P) Kamera (~) Filmrolle
(^) Geburtstagstorte (M) Menschen
(T) Telefon (E) Briefumschlag
(O) Uhr (8) Note
(I) Glühbirne      

Chat von Bild.de:

:-) lustig
:-( traurig
:-p Zunge
:-h Herz
:-0 Kussmund

\ | /
(@ @)
----oOO-(_)-OOo----


Chatiquette

Die Chatiquette (Etiquette der Chatter) regelt im großen und ganzen das “Miteinander” in jedem Chatroom.
Da in einem Chat sehr viele Menschen aus versch. Altersklassen, Berufsgruppen, Rassen usw. zusammentreffen können, ist es notwendig, dass sich alle an gewisse Chat-Regeln halten. Die Regeln fürs Chatten haben sich im Laufe der Jahre durch die Chatter selbst entwickelt. Sie sind nirgends festgehalten und es gibt auch nicht “die goldenen Regeln” wie man sich am besten im Chat verhält oder verhalten sollte.
Eingangs sei festgestellt, dass wie im richtigen Leben, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und ein faires miteinander sowie auch gegenseitiges Verständnis an erster Stelle stehen ,damit sich alle Leute (Chatter) in dem von Ihnen gewählten Chat wohlfühlen.
So werden z.B. Emotionen durch sogenannte Smiley´s dargestellt. Sie helfen das momentane Gefühl seinem Gegenüber rüberzubringen.
Beispiele hierfür :-) = ein lachendes Gesicht, :-( = ein trauriges Gesicht.
Wenn man als Neuling in einen Chat kommt, ist es sicherlich schwerer mit jemanden ins Gespräch zu kommen, als für diejenigen die sich bereits zu den Stammchattern eines bestimmten Chats zählen. Hier hilft es, sich wie oben beschreiben, freundlich und verständnisvoll im Chat zu bewegen.
Als verpöhnt gilt es zum Beispiel ganze Sätze in Großbuchstaben zu schreiben, weil dies als “schreien” gewertet wird und nur die wenigsten Chatter werden auf so eine Begrüßung reagieren.
Dagegen sollten Fehler in der Rechtschreibung oder in der Form übersehen werden. Sollte es dennoch Probleme im Chat geben dass man mit jemanden überhaupt nicht “kann”, dann sollte man denjenigen einfach ignorieren und nicht auf evtl. Streitereien eingehen.
Wird man jedoch bedroht oder man bemerkt, dass jemand strafbare Texte verbreitet, dann sollte man sich in so einem Fall an den Chatbetreiber oder an einen sog. System-Operator (Aufpasser im Chat) wenden.
Dränge niemanden dazu, persönliche Angaben über sich zu machen. Viele .Juni nervt schon, wenn du sie fragst, ob sie m oder w sind, bevor du dich irgendwie mit ihnen unterhalten hast.
Nach eMail-Adressen oder gar Telefonnummern solltest du grundsätzlich nur fragen, wenn du glaubst, daß der oder die andere sie dir gerne geben würde.
Jedoch sei hier auch gesagt, daß die Möglichkeiten, wenn sich jemand wirklich total daneben benehmen will, man an Hand der IP-Nummer (die Adresse des Rechners ) bzw. durch das Chat-Login im Regelfall doch nicht so anonym ist, wie man sich das eigentlich vorstellt.
Hier einige Erläuterungen zu Fakes:

Fakes sind im allgemeinen nicht sehr beliebt. Es sind die Chatter die sich für etwas ausgeben was sie überhaupt nicht sind. So benutzen z.B. männliche Chatter weibliche Nicknames und geben sich im Chat als Frauen aus. Umgekehrt gibt es auch weibliche Chatter die sich als Männer ausgeben.
Da in der Anonymität des Chats jeder die Rolle spielen kann die er möchte, ist es einfach jemanden anderen zu “faken”. Jedoch wenn es z.B. nach intensiven Kennenlernen im Chat zum ersten Telefonat oder zum ersten Treffen kommen soll, kann ein Fake selten die aufgebaute Geschichte aufrecht erhalten.
Fakes benutzen falsche Nicks auch um jemanden im Chat unerkannt zu beleidigen bzw. zu bedrohen. In solchen Fällen sollte man sich umgehend an einen anwesenden Sys-Operator oder den Chatbetreiber wenden. In der Regel ist es nicht sehr schwer an Hand der IP-Nr. “Fakes” ausfindig zu machen.

Tödliche Mail

Immer als sie nach Hause kam, setzte sie sich an ihren Computer, wählte sich ins Internet ein und blieb solange drin, bis sie ihre Mutter ins Bett schickte.
Aber an diesem Tag war es anderst, sie hatte sich verliebt.
Es verging kaum eine Minute, wo sie nicht an ihn dachte.
Sie hatte nur seinen Nicknamen im Kopf und seine Beschreibung.
Andauernd dachte sie darüber nach, wie er wohl aussehen würde. Sie hatten nie so richtig über sich selbst geredet, nie über persönliche Details wie genauer Wohnort oder so. Sie wusste nur, dass er in Deutschland wohnte, wie sie selbst, aber etwa 400 km weit entfernt; zu weit zum besuchen.
Sie konnte ihm vertrauen, konnte sich loslassen, konnte sich fallen lassen, wenn sie mit ihm chattete, was sie sonst nicht konnte.
In real war sie sehr schüchtern, traute sich kaum etwas zu.
Doch im Chat, wenn sie mit ihm sprach, dann konnte sie sich richtig fallen lassen, und ihren Gefühlen freien Lauf lassen.
Doch das sie sich in ihn verlieben würde, daran dachte sie nie.
Sie hielt es nicht für möglich, sich in einem Chat zu verlieben, doch nun war es passiert; sie konnte nichts mehr dagegen machen.
Es vergingen einige Tage; sie dachte pausenlos an ihn; war schon öfters so nah dran, es ihm zu gestehen, aber sie schaffte es nie.
Doch dann kam der Tag, an dem sie beschloss, es ihm zu sagen. Als sie nach der Schule an den PC hockte, und in den Chat ging, war er nicht da.
Sie wartete lange, doch er kam nicht. Sonst war er immer da. Jeden Tag um die selbe Zeit. Doch heute nicht. Sie hatte keine Ahnung was dazwischen gekommen war und befürchtete schon das schlimmste.
Und da kam ihr die Idee, ihre E-Mails nachzulesen. Sie hatte Post, es war eine E-Mail von ihm. Als sie den Betreff las, stieg in ihr ein eigenartiges Gefühl auf. Ein mulmiges Gefühl in ihrem Bauch. Ein Gefühl, dass ihr die Luft wegbleiben ließ. Im Betreff stand: Tut mir leid, ich mag dich nicht mehr !!!
Sie machte die Mail auf........
Na Du....... Es tut mir leid, ich hätte es dir viel eher sagen sollen. Hätte es niemals so weit kommen lassen dürfen. Ich bin nicht der, den du denkst. Ich bin nur ein gewöhnlicher Mensch, kann mit dir ehrlich gesagt nichts anfangen. Ich habe dich die ganze Zeit nur belogen. In Wirklichkeit kann ich dich nicht leiden. Du mit deinem ewigen Gejammer, du, mit deiner völlig abartigen Sicht vom Leben und allem. Ich habe mit dir gespielt, weil es das war, was du wolltest. Aber ich kann dich nun mal nicht leiden, deswegen werde ich dich jetzt in Ruhe lassen. Das ist das letzte was du von mir hörst.

Sie konnte es nicht glauben.
Jedes Wort fühlte sich so an, als würde ein Messer in ihr Herz stechen. Es tat so fürchterlich weh, als sie das las. Die Tränen konnte sie nicht mehr zurück halten. Sie rollten über ihre Wangen, bis zum Kinn. Es fühlte sich an, wie Dornen die sich in sie hineinfraßen. Sie war allein daheim; zum Glück. Sonst hätte sie sich nicht getraut, aus dem Zimmer zu gehen. Und das Weinen konnte sie auch nicht unterdrücken. Es kam aus ihr heraus, als hätte sie seit Jahren nicht mehr geweint. Sie hatte das Gefühl, das all diese Worte alles in ihr zerstören, verbrennen.......... Sie wollte nicht mehr. Er war die einzige Person, der sie vertraut hatte. Doch es war alles nur Show...... Er war nicht real, diese Person die sie liebte, hasste sie, Sie wollte nicht mehr leben. Alles, woran sie geglaubt hatte, war eine Lüge. Und das schlimmste war immer noch, das er es ihr so sagen musste. Er hätte es auch anders tun können........ Aber wieso so??? Und wieso gerade sie, und nicht eine andere naive Chatterin? Sie sah nicht mehr richtig, ihre Augen waren voller Tränen. Und in ihr brannte es förmlich.
Sie konnte sich noch daran erinnern, das ihre Mutter einmal Schlaftabletten gekauft hatte.........
Im Bad mussten sie sein, wie vor ein paar Tagen auch noch, als sie sie per Zufall gefunden hatte. Sie setzte sich wieder an den PC, vor ihr der Posteingang - Keine neuen Nachrichten - ..............
Der Deckel des Röhrchens spickte weg, als sie es aufmachte. Da waren einige weiße Tabletten. So klein und doch so gefährlich. Sie nahm sich eine raus und schluckte sie. Es war ekelhaft; sie schmeckte so fürchterlich bitter, aber die Tablette verschwand sofort in ihrem Magen. Der Rest kann ja nicht schlimm sein, gleich ist es ja eh vorbei dachte sie und schluckte den Rest der Tabletten auch. Wie lange sie da saß und auf Post von ihm wartete, konnte man nicht sagen, es mussten Stunden gewesen sein. Ihr Kopf wurde immer schwerer, die Augenlider waren so schwer wie Blei. In ihrem Magen brannte es, doch sie spürte es nicht mehr. Alles war wie durch Watte gedämpft. Der Kopf sank auf die Tastatur, ihre Augen schlossen sich... Das Herz wurde immer langsamer, alles schlief ein - für immer ................

Man fand sie am nächsten Morgen. Tot vor dem PC, in der Hand das leere Röhrchen. Und auf dem Bildschirm eine Nachricht. Irgendwer von den Ärzten musste sie geöffnet haben: Darin stand:

Huhu, Gott, was hat denn mein Bruder für einen Mist geschrieben? Tut mir leid, ich habe das nicht geschrieben....... glaube mir bitte............. ich könnte dir niemals weh tun.......
Wenn Euch diese Mail auch so sehr berührt wie mich, dann nehmt sie mit und leitet sie weiter oder baut sie auf euerer HP ein.
Damit manche aufhören im Internet ihre Späße zu treiben mit Anderen !!!
Der "Spass" könnte nämlich auch so enden !
Danke


wer die Seite direkt aufgerufen hat, bitte hier klicken, um zur Startseite zu kommen!
Diese Seite wurde am 12. November 2002 erstellt, letzte Änderung am 15. Januar 2009
© Diethelm Glaser, alle Rechte vorbehalten | Seite 1.328

dieser Frameset gesamte HP
seit 3.11.2016
seit 26.8.2010
kostenlose Counter<BR> bei xcounter.ch
seit 19.5.2007